Adressen nach Nielsen Gebieten selektieren

Geschrieben am 14.12.2016 von Frank Bindmann
Desktop Version des Artikels

Es ist nicht gerade einfach die Kunden zu verstehen. Die Firma Nielsen hat Länder in Regionen unterteilt und dabei die Verhaltensweisen und die Vorlieben der Konsumenten auf den von Ihnen bedienten Märkten in den Vordergrund gestellt. Dabei schlüsselt die Aufteilung in die sogenannten Nielsen Regionen das unterschiedliche Konsumverhalten der Verbraucher und andere volkswirtschaftliche Phänomene (insbesondere die durchschnittliche Kaufkraft) nach Regionen auf. Die Einteilung eines Landes in Nielsen Regionen ist aufgrund der großen Verbreitung inzwischen zum Branchenstandard geworden. Durch gezielte Werbemaßnahmen können Produkte oder Dienstleistungen beispielsweise zuerst auf einem regional begrenzten, überschaubaren Bereich beworben werden.

Märkte sind von Region zu Region unterschiedlich

Die Märkte verschiedener Nielsengebiete können sich stark unterscheiden. Was ist ein Leberkässemmel, das wird man Sie in Hamburg fragen, wenn sie eine solch typisch bayrische Spezialität bestellen wollen. Andererseits sind beispielsweise Mett-Brötchen in Norddeutschland eine gängige Frühstücks-Spezialität, während diese in dem Nielsen Gebiet IV (Bayern) vollkommen unbekannt sind. Für die Hersteller von Nahrungsmitteln und die Lebensmittelhändler , die bundesweit tätig sind, bedeuten diese unterschiedlichen Gewohnheiten eine notwendige Abstimmung der Sortimente auf die jeweilige Region. Durch die Nielsen-Gebiete haben Aktivitäten der Marktforschung einen besseren regionalen Bezug und die Aktivitäten der Konsumenten können besser gemessen werden.

Selektion der B2C Adressen nach Nielsen-Gebieten

Bei Adress-Data.de können Sie jetzt die Adressen nach Nielsen Gebieten selektieren und auf regionale Unterschiede im Konsumverhalten eingehen. Die folgenden Nielsenregionen stehen bei Adress-Data.de zur Auswahl: Die Einstellungen, Motivationen und das Verhalten von Käufern zu verstehen ist entscheidend, wenn es darum geht, die Käuferströme in Ihre Richtung zu lenken. Kommen hier noch weitere Einflussfaktoren, wie die Familie, soziale Gruppen und kulturelle Prägung hinzu, wird die Kaufentscheidung von einem mehrdimensionalen Netz an Faktoren bestimmt. Dabei helfen die Nielsenregionen. Konsumenten haben unzählige Möglichkeiten und jede erfordert eine Entscheidung. Die Adressen von Adress-data.de können über die Nielsenregionen Verbraucher entsprechend ihren Gewohnheiten gezielt ansprechen.


Weitere Artikel

Preistricks im Marketing

Mit Duftstoffen den Erfolg von Werbebriefen steigern

Werbepsychologie Farben in der Werbung

Vom Expertenwissen unserer Marketingprofis profitieren

Neuromarketing: Wie Werbung das Kaufverhalten manipuliert

Personas im Marketing

Neuromarketing: Social Proof nutzt den Herdentrieb um Kunden zu manipulieren