Aktuelle Adressen

Zielgruppengenaue Adressdaten zur
Neukundengewinnung durch Direktmarketing
 

Direktmarketing

Wir bieten eine B2B Adressdatenbank mit über 4 Millionen Firmenadressen und 2,8 Million Privatadressen von potentiellen Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sie für Ihr Direktmarketing einsetzen können.

Branche suchen

B2B Adressen kaufen

So einfach wählen Sie Ihre Zielgruppe für Ihre Mailingaktion aus. Innerhalb von 5 Minuten können Sie mit Ihrer Direktmarketingaktion loslegen und neue Kunden gewinnen!

B2B Adressen kaufen

Zielgruppe auswählen

Adressen selektieren

Online bezahlen

Daten sofort downloaden

Alle Adressdaten werden als CSV Datei zum direkten Download bereit gestellt und können problemlos in EXCEL™ importiert werden.

Adressen kaufen
Adressen kaufen

Firmenadresen kaufen

Mit gekauften Firmenadressen lassen sich zielgruppengenau neue Kunden gewinnen. Lesen Sie Erfahrungsbereichte, Tipps und Infos rund um das Thema Adresskauf.

 :

Neukunden aus dem Bereich der Gastronomie

Geschrieben am 26.10.2016

Einer unserer Kunden betreibt ein Weingut an der Mosel. Der mittelständische Betrieb wird bereits in der 5. Generation geführt und produziert neben Riesling unter Anderem Müller -Thurgau. Besonders stolz ist man auf die zahlreichen Auszeichnungen, die die Spitzenweine in den letzten Jahren erhielten.Die Qualitätsweine sind bei Weinkennern sehr beliebt und zu den Kunden zählen neben Privatkunden aus der Region auch regionale Unternehmen, bei denen die Weine als Kundenpräsente sehr beliebt sind. Um verstärkt in das regionale und überregionale Gastronomiegeschäft wurde eine Direktmarketingaktion geplant, die Restaurants der gehobenen Gastronomie im Umkreis von 50 km um das Weingut ansprechen sollte.
weiterlesen

Start in die Selbststaendigkeit mit aktuellen Firmenadressen

Geschrieben am 27.10.2016

Unsere Kundin Katja S. wagte nach langjähriger Tätigkeit als Angestellte in einem Steuerbüro den Schritt in die Selbständigkeit. Sie bietet einen Büoservice für kleine und mittlere Handwerksbetriebe an. Um den Grundstein für diesen Büroservice zu legen musste kräftig die Werbetrommel gerührt werden. Die Firmen Neugründerin will bei der Planung ihres Erfolges nichts dem Zufall überlassen und recherchiert im Internet nach geeigneten Werbemöglichkeiten. Sie entscheidet sich für den Kauf von Adressen aus ihrer Region. Bei adress-data.de selektiert Sie Adressen von Handwerkern, Bäckereien, Metzgereien, sowie Adressen von Malern und Lackierern aus der näheren Umgebung um ihre Postleitzahl. Mit einer Direktmarketing Aktion will sie Ihre potentiellen Kunden ansprechen.
weiterlesen

Krise in der Landwirtschaft erfolgreich durch Neukunden bestehen

Geschrieben am 27.10.2016

Unser Kunde Alois H. aus Bayern führt einen landwirtschaftlichen Betrieb, der sich auf Milchvieh spezialisiert hat. Der mittelständische Betrieb wird bereits in der vierten Generation geführt. Durch die Milchkrise kam es zu deutlichen Gewinneinbrüchen, die den kleinen Betrieb dazu zwangen sich ein zweites Standbein auf zu bauen. Herr H. ist begeisterter Jäger und nutzt jede freie Minute um in seiner bayrischen Heimat seiner Leidenschaft nach zu gehen. Die Jagd brachte ihn auf die Idee Damwild zu züchten und als Wildbret zu vermarkten. Die Haltung von Damwild in landwirtschaftlichen Gehegen ist eine sinnvolle Alternative zur extensiven Nutzung von Grünlandflächen. Wegen seiner hohen Fruchtbarkeit, Langlebigkeit und wegen einer guten Futterverwertung sowie hervorragender Fleischqualität ist Damwild zur landwirtschaftlichen Nutzung bestens geeignet.
weiterlesen

Adressen von Firmenneugruendungen sind begehrt

Geschrieben am 09.11.2016

Jeden Monat gibt es in Deutschland tausende von Firmenneugründungen aus Handel, Handwer, Industrie und Dienstleistungen. In der Gründungsphase haben die meisten Firmen einen überdurchschnittlich hohen Bedarf an grundlegenden Produkten und Dienstleistungen. Durchschnittlich stehen diesen Firmenneugründungen jährlich 7,5 Milliarden an Gründungs- und Stammkapital zur Verfügung. Bei Adress-data.de können Sie jetzt auch die Adressen von Firmenneugründungen kaufen. Selektieren Sie die gewünschten Adresssen von Firmenneugründungen nach ihren Kriterien und nutzen das Potential dieser jungen Unternehmen für Ihre Neukundekakquise. Wenn Sie ein gutes Produkt oder eine hilfreiche Dienstleistung für Firmenneugründer haben, dann stehen Ihnen bei diesen jungen Unternehmen alle Türen offen.
weiterlesen

Firmenadressen aus Oesterreich fuer das Diektmarketing

Geschrieben am 16.11.2016

Ab sofort bietet Adress-data.de auch Firmenadressen aus dem Nachbarland Österreich an. DIe B2B Adressen aus Österreich sind wie gewohnt nach Branchen sortiert und können nach Ihren Kriterien selektiert werden. Möglich sind Auswahlkriterien, wie Region, Bundesland oder Postleitzahlregion. Die Datensätze enthalten die aktuelle postalische Anschrift der Unternehmen. Alle Firmenadressen aus Österreich wurden mit Geodaten, wie Longitude, und Latitude angereichert, So ist beispielsweise eine Darstellung auf Karten, wie Google Maps möglich. Machen Sie ihre Produkte oder DIenstleistungen auch in Österreich bekannt und versenden Sie Werbebriefe zielgruppengenau und ohne Streuverluste an die ausgewählten Unternehmen.
weiterlesen

Hohe Responsequoten durch pURL Marketing

Geschrieben am 17.11.2016

Mit pURL Marketing wird eine spezielle Form des Direktmarketings beschrieben, bei der jeder Kunde eine personalisierte Webpage erhält. DIe Adressdaten der Privathaushalte und der Firmenneugründungen von Data Base sind für diese Werbeform geeignet. Sie enthalten bereits fertig formulierte Anreden, wie "sehr geehrter Herr Mustermann". Mit Hilfe der persönlichen Internetadresse für jeden Adressaten, wie www.musterdomaine.de/Max.Mustermann kann der Kunde direkt und persönlich angesprochen werden. Der Kunde setzt sich durch die personalisierte Seite intensiver mit der Werbung auseinander. Der Kunde kann persönlich angesprochen werden und es ist möglich in einen Online Dialog zu treten. Beim pURL sind deshalb Responsequoten zwischen 25 und 50% durchaus realistisch. Beim normalen Dialogmarketing mit der Post liegt die Response Quote dagegen nur zwischen 2 und 5 %.
weiterlesen

Bergufehrer setzte sich mit Direktmarketingaktion hohe Ziele

Geschrieben am 28.11.2016

Unser Kunde Herr Wechselberger betreibt einen kleinen Bergbauernhof in Tirol. In der Landwirtschaft benötigt man ein zweites Standbein und deshalb bietet die Familie insgesamt 5 Fremdenzimmer und eine Ferienwohnung an. Herr Wechselberger ist begeisterter Bergsteiger und nutzt jede freie Minute, um seinem Hobby nach zu gehen. Er hat vor einigen Jahren eine staatliche Prüfung zum Bergführer abgelegt. In den Sommermonaten bietet er geführte Bergtouren an. Im inzwischen standardisierten Programm werden von ihm mehrtägige Hochgebirgstouren in den Ötztaler Alpen mit bekannten Gipfeln wie Wildspitze und Weißkugel angeboten, es sind aber auch individuelle geführte Routen nach Kundenwunsch möglich.
weiterlesen

Callcenter investiert in Adressen von Firmenneugruendungen

Geschrieben am 28.11.2016

Unser Kunde Herr Schmidt betreibt ein kleines Callcenter in Bayern. Er hat sich auf Inbound Anrufe spezialisiert. Der kleine Betrieb beschäftgt 5 Mitarbeiter, die Anrufe im Kundennamen entgegen nehmen. Dabei melden Sie sich jeweils mit dem Firmennamen des Kunden und dokumentieren den Inhalt des Gespräches. Diese Kurzinfo wird dann per SMS oder Mail an den Kundengeschickt. Durch diesen Service sind die Kunden immer erreichbar und es gehen keine Anrufe mehr verloren. Berechnet wird dieser Service mit einer minimalen Grundgebuhr und einem Festpreis pro eingehenden Anruf. Besonders bei neu gegründeten Unternehmen ist dieser Service sehr beliebt.
weiterlesen

Wie funktioniert Adresskauf eigentlich?

Geschrieben am 02.12.2016

Sie planen eine Direktmarketingaktion und haben sich entschlossen dafür Adressen aus ihrer Zielgruppe dazu zu kaufen? Vielleicht sind sie noch unsicher, weil in Zeiten des Datenschutzes der Verkauf von Adressen einen etwas unangenehmen Beigeschmack hat. Dabei ist der An- und Verkauf von Adressen bei vielen Unternehmen gängige Praxis. Das Ankaufen von Adressen für Marketingzwecke ist vollkommen legal und konform zum Bundesdatenschutzgesetz. Im B2C Bereich ist das Versenden von Werbebriefen mit der Post erlaubt.Die Deutsche Post hat zum Versand der Werbebriefe sogar ein neues Produkt auf den Markt gebrach: die Dialogpost, Lediglich das Versenden von emails und das Direktmaarketing per Telefon, bzw Telefax zur Kaltaquise sind in Deutschland verboten.
weiterlesen

Krise im Tourismus erfolgreich durch Direktmarketing bestehen

Geschrieben am 05.12.2016

Unser schweizer Kunde Herr Widmer betreibt zusammen mit seiner Tochter ein kleines Hotel im Kanton St. Gallen. Der Strukturwandel im Tourismus lässt auch seinen kleinen Betrieb ums Überleben kämpfen. Die Situation des familiengeführten Unternehmens spiegelt einen gesamtschweizerischen Trend: Während die Grossen zulegen, verschwinden kleinere Familienbetriebe. Zählte das schweizer Bundesamt für Statistik 2007 noch 1974 geöffnete Hotels mit bis zu 20 Betten, waren es fünf Jahre später schon über 200 Hotels weniger. Durch den ungünstigen Wechselkurs und das relativ hohe Lohnniveau bleiben vor allem deutsche Touristen aus. Herr Widmer entschliesst sich zu einer Werbeaktion, mit der er deutsche Busunternehmen ansprechen will.
weiterlesen

Weihnachtsgewinnspiele und Adventskalender im Direktmarketing

Geschrieben am 07.12.2016

Es ist nicht zu übersehen, zumindest draußen in den Städten weihnachtet es sehr. In den Innenstädten locken Weihnachtsmärkte mit Glühweinduft und leckeren Lebkuchen. Auch online wird man inzwischen von den zahlreichen Wehnachtsbotschaften, Weihnachtsgewinnspielen und Online Adventskalendern überschüttet. Kaum ein Unternehmen, das sich hier nicht erhofft neue Kundenkontakte zu generieren. Big Data leuchtet als heller Stern am Firmament. Gewinnspiele eignen sich bestens, um neue email Adressen zu generieren und diese für spätere DIrektmarketing Aktionen zu nutzen. Aber wie wertvoll sind diese mühsam gesammelten Daten und lassen Sie sich zum Ausbau von Kundenkontakten nutzen?
weiterlesen

Firmenadressen aus der D-A-CH Region

Geschrieben am 08.12.2016

Das Akronym "D-A-CH" steht für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz Die "D-A-CH Region"beinhaltet somit den größten Teil des Wirtschaftsraumes, in dem Deutsch gesprochen wird. Adress-Data.de bietet topaktuelle Firmenadressen aus allen drei Ländern, die sie für eine Direktmarketingaktion einsetzen können. Wer Kunden in B2B-Märkten gewinnen möchte, muss offen für neue Wege sein.

Erweitern Sie ihren Kundenkreis auf den kompletten Wirtschaftsraum dieser drei Länder, indem Sie zielgruppengenaue Firmenadressen nach ihren Selektionskriterien aus Deutschland, der Schweiz und Österreich kaufen und Kunden in diesen Ländern direkt ansprechen.
weiterlesen

Onlineshop für Tatoozubehör erweitert seinen Kundenkreis

Geschrieben am 11.12.2016

Unser Kunde Robert H. aus Bayern betreibt seit einigen Jahren einen Onlineshop für Tatoozubehör. Viele Kunden aus der Tatooszene wissen seinen guten Service und die perfekte Beratung zu schätzen. So konnte er sich in den letzten Jahren einen recht guten Kundenstamm aufbauen. Besonders stolz ist er auf sein Sortiment an Tatoofarben. Die Tatooszene geriet in den letzten Jahren immer wieder wegen krebserregenden SToffen in den Tatoofarben in die Schlagzeilen. Neben Stoffen, die Allergien auslösen können, sind in vielen marktüblichen Tatoofarben vor allem allem polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) enthalten, die in Verdacht stehen Krebs zu erregen. Es gibt Richtwerte für die maximale PAK-Konzentration in Verbraucherprodukten, aber keinen gesetzlichen Grenzwert.Die Farben, die Herr H. in seinem Onlineshop anbietet sind alle im Labor getestet und garantiert frei von solchen karzinogenen organischen Verbindungen. Darauf ist er stolz und bewirbt die Farben auch dementsprechend.
weiterlesen

Kann man Apfelwein nach Sachsen verkaufen?

Geschrieben am 15.12.2016

Unser Kunde Markus K. aus Hessen betreibt eine Apfelkelterei. Die Anfänge der familiengeführten Kelterei reichen bis in das Jahr 1933 zurück. Herr K. hat in den letzten Jahren erheblich investiert und die Kelterei modernisiert. Dabei wurden alle Produktionsabschnitte (Presserei, Tanklager, Abfüllung, Fertigwarenlager) auf den neuesten technologischen Stand gebracht. Herr K. ist stolz darauf, dass noch immer die meisten Produkte nicht durch Rückverdünnung aus Konzentrat, sondern direkt aus dem Saft erntefrisch gepresster Früchte hergestellt. Dadurch ist es möglich, wertvolle Inhaltsstoffe und den ursprünglichen Fruchtgeschmack zu erhalten. Herr K. hat sich vorrangig auf das Keltern von Äpfeln spezialisiert. Neben reinem Apfelsaft bietet er auch einen Apfelwein an. Den Wein liefert er unter anderem an Getränkehändler in der Region. Er möchte das Geschäft ausweiten und wendet sich an eine Direktmarketing Agentur.
weiterlesen

Bessere Adressen durch Adressqualifizierung

Geschrieben am 25.12.2016

Die Anreicherung von Firmenadressen mit weiteren Informationen, wie beispielsweise Nielsenregion, oder Geodaten wird als Adressqualifizierung bezeichnet. Bei der Adressqualifizierung werden darüber hinaus die bereits vorhandenen Adressen aktualisiert. Anrufe, Drucksachen vor allem Portokosten sind teuer. Es ist daher immens wichtig nur mit aktuellem Adressmaterial zu arbeiten. Die Qualität von Adressen innerhalb weniger Jahre rapide ab. Das gilt sowol für Geschäftsadressen, als auch Adressen von Privathaushalten. Vor allem personenbezogene Daten haben erfahrungsgemäß keinen langen Bestand. Aufgrund von Beförderung, Unternehmenswechsel, Umzug, Kündigung und so weiter wechseln die Ansprechpartner in Unternehmen sehr häufig. Die Verweildauer von Mitarbeitern in Unternehmen wird statistisch gesehen immer kürzer.
weiterlesen

Apotheken Software erfolgreich mit Direktmarketingaktion bewerben

Geschrieben am 26.12.2016

Unser Kunde, Klaus H. hat sich nach seinem Informatik Studium selbstständig gemacht. Er hat sich mit seinem kleinen Unternehmen auf Branchensoftware spezialisiert. In Zusammenarbeit mit seinem Bruder, der eine Apotheke hat er bereits zu Studienzeiten angefangen eine entsprechende Apothekensoftware zu entwickeln. Diese umfasst neben einem Warenwirtschaftssystem gleichzeitig ein Fakturierungsprogramm. Die Software beinhaltete in der ersten Verion lediglich die vier Elemente Wareneingang, Lagerwirtschaft, Warenausgang und Einkauf.Die Software erfüllt durch die konsequente Weiterentwicklung inzwischen aber alle Kriterien an eine moderne Apotheken-Software. Durch intelligente Prozessunterstützung entlastet sie die Arbeitsabläufe in einer Apotheke erheblich. Besonders wichtig war seinem Bruder aus SIcht desw Anwenders die automatisierten Rezeptkontrolle, die Schutz vor Retaxierungen bietet. In wenigen Sekunden werden Rezepte in einem Arbeitsschritt gescannt, kontrolliert und zur Freigabe gebracht. Die Software erleichtert inzwischen die profitorientierte Sortimentsgestaltunge.
weiterlesen

Direktmarketingaktion an Kindergaerten in Sachsen

Geschrieben am 01.01.2017

Unsere Kundin Caroline W. betreibt eine kleine Kindertagesstätte in Sachsen. Sie betreut täglich bis zu 8 Kinder im Alter zwischen ein und drei Jahren. Für die Ausflüge und Spaziergänge hat sie sich von ihrem Bruder einen riesigen Kinderwagen bauen lassen, in dem alle Kinder gleichzeitig Platz finden. Der Kindergarten kann optional sogar mit einem wetterfesten Dach aufgerüstet werden. Im Wagen selbst befinden sich sogar SIcherheitsgurte für jedes Kind. Immer wieder bekam sie Anfragen wegen diesem riesigen Kindergwagen, nicht nur aus der Bevölkerung, sondern auch von Kindergärten aus der Region. Durch das hohe Interesse beflügelt möchte sie den Kinderwagen jetzt auch anderen Kindergärten anbieten. Die Produktion übernimmt ein Schreiberbetrieb im Ort, der auch größere Stückzahlen produzieren könnte.
weiterlesen

Gebrauchte Bueromoebel durch Direktmarketing erfolgreich verkaufen

Geschrieben am 07.03.2017

Unser Kunde Herr Siegfried S. aus dem Rhein-Main Gebiet hat sich auf den Ankauf und Verkauf gebrauchter Büromöbel spezialisiert. Die Möbel kauft er zum größten Teil aus Konkursmasse insolventer Firmen. In der betriebseigenen Werkstatt werden die Möbel wieder aufgearbeitet und generalüberholt. Bei vielen der angebotenen Büromöbel handelt es sich aber ganz einfach um B Ware bekannter Büromöbelhersteller. Die Büromöbel können in einer Lagerhalle vor Ort besichtigt und auf Herz und Nieren geprüft werden. Durch seine professionelle Beratung und sein langjähriges Know How kann der gelernte Schreiner die Kunden sehr gut beraten und findet für die verschiedensten Branschen eine Lösung. Zu seinen Kunden zählen hauptsächlich Startups und Firmenneugründungen aus der Region.
weiterlesen

Fitnessstudios durch Direktmarketingaktion angesprochen

Geschrieben am 15.03.2017

Unser Kunde, Herr Stefan K.aus einer Kleinstadt in Bayern hat seine Leidenschaft fürs Programmieren zum Beruf gemacht. Er hat eine Zugangs- und Mizgliederbezteuungssoftware für Fitnessstudios entwickelt, die inzwischen in zahlreichen Studios der Region im Einsatz ist. die Software beinhaltet ein Abrechnungsmpdul, sowie eine Handy APP für die Zugangskontrolle. Mit einem Mausklick lassen sich beispielsweise säumige Mitglieder sperren , bzw anmahnen. Bisher vertreibt Herr K. Seine Software ausschließlich übers Internet. Herr K. möchte seinen Kundenkreis jetzt gezielt mit einer Direktmarketing Aktion erweitern. Anvisierte Zielgruppe sind Fitnessstudios im benachbarten Österreich. Durch die räumliche Nähe zum Nachbarland soll auch die Möglichkeit zum Support vor Ort gewährleistet sein.
weiterlesen

Kleingartenvereine als Multiplikatoren

Geschrieben am 28.03.2017

Unser Kunde Christian L. war schon immer ein Tüftler. Er betreibt ein kleines Unternehmen in Niedersachsen, das komplette Solarbausätze für Garten- und Wochenendhäuser anbietet. Diese sogenannten Inselanlagen ermöglichen eine autarke Stromversorgung, die unabhängig vom öffentlichen Stromnetz ist. Im Bausatz sind die Photovoltaik Module, ein Laderegler, eine Solarbatterie, ein Spannungswandler, sowie die komplette Verkabelung enthalten. Die Bausätze vertreibt er über seinen Online Shop, jedoch meist an Kunden in der Region. Die bisherigen Kunden schätzen vor allem seinen Kundenservice und die Beratung. Um das Geschäft aus zu weiten, möchte Herr L. sein Geschäft jetzt auf das ganze Bundesgebiet ausdehnen Um dieses Ziel zu erreichen möchte er eine Direktmarketing Aktion starten und alle Kleingartenvereine in Deutschland anschreiben.
weiterlesen

E-Mail Adresslisten mit Opt in koennen teuer werden

Geschrieben am 17.04.2017

Sicherlich kennt jeder die von SPAM verstopften e-Mail Postfächer, die eigentlich nur nerven. Schon aus diesem Grund hat Werbung per email kein gutes Image. Emails bieten die Möglichkeit quasi zum Nulltarif Werbung an Empfänger zu versenden. Das ist verführerisch und wird deshalb leider immer noch oft praktiziert. Aber im gesamten deutschsprachigen Raum ist der Versand von unerwünschter Werbung grundsätzlich gestzeswidrig, In Deutschland verbietet das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb den Versand von Emails mit Werbung, in der Schweiz das Fernmeldegesetz (FMG) und in österreich das Telekommunikationsgesetz (TKG). Um beispielsweise in Deutschland auf legalem Wege eine email an Kunden versenden zu können benötigen Sie immer das Einverständnis des Empfängers. Dieses Einverständnis ist aber nicht so ohne weiteres käuflich.
weiterlesen

Kostenlose Alternativen zum Kauf von Adressen

Geschrieben am 25.04.2017

Wenn man neue Kunden gewinnen möchte, kommt man leider kaum um das Thema Adressen herum. Aber wie bekommt man solche Adressen? Wer eine Direktmarketing Kampagne plant, der benötigt vor allem Adressen, die zum beworbenen Produkt, oder zur beworbenen Dienstleistung passen. Bevor man sich also Gedanken darüber macht, woher man die Adressen für eine Direktmarketingaktion bekommt, muss man sich überlegen, wer als potentieller Interessent oder Käufer für die beworbene Dienstleistung, oder das beworbene Produkt in Frage kommt. Die eigene Kundengruppe muss also exakt definiert werden. Eine Direktmarketingaktion, die versucht beispielsweise Frauen mit Werbung für Herren-Freizeitkleidung an zu sprechen, macht vermutlich wenig Sinn. Arbeiten Sie also Ihre Zielgruppe für eine Direktmarketing Kampagne möglichst genau heraus. Erst im nächsten Schritt kann man sich auf die Suche nach den dazu passenden Adressen machen.
weiterlesen

Zahnarzt Adressen bringen Dentallabor neue Kunden

Geschrieben am 29.04.2017

Unser Kunde Vojtech K betreibt zusammen mit seinem Bruder ein kleines Zahnlabor in der Tschechei. Der Betrieb liegt im tschechischen Bezirk Klatovy (Klattau). Durch die grenznahe Lage zu Bayern gehören fast ausschliesslich Zahnarztpraxen in Deutschland zu seinen Kunden. Die Produktion des hochwertigen Zahnersatzes in Tschechien ist durch die geringeren Lohnkosten deutlich preiswerter, als in Deutschland. Vor einem Jahr haben die beiden Brüder investiert und können jetzt Zahnersatz im CAD/CAM-Verfahren herstellen. Dieses computergestützte Verfahren garantiert eine hohe, gleichbleibende Qualität und Passgenauigkeit der Zahnprothesen. Die computergestützte Fertigung ermöglicht es dem Dentallabor nun, Kronen in sehr guter Qualität bei gleichzeitig günstigen Preisen herzustellen.
weiterlesen

Weingut wirbt mit Direktmarketingaktion fuer Vereinsfahrten

Geschrieben am 06.05.2017

Unsere Kundin Carola S. betreibt zusammen mit Ihrem Mann ein Weingut an der Mosel. Der kleine Familienbetrieb, der inzwischen in der 4. Generation geführt wird., bot schon wieder immer ein paar Gästezimmer für seine Kunden an. Im letzten Jahr ergab sich die Gelegenheit das benachbarte Gebäude preiswert zu erwerben. Inzwischen wurde die neu erworbene Immobilie komplett renoviert und bietet sieben Doppelzimmer, sowie eine Ferienwohnung für bis zu sechs Personen. Außerdem betreibt sie eine kleine Straussenwirftschaft. Hier dürfen die selbst produzierten Weine ausgeschenkt werden. Ausserdem bietet sie eine kleine Auswahl an einfachen Speisen an.
weiterlesen

Telefonmarketing ist besonders effektiv

Geschrieben am 08.05.2017

Telefonisches Direktmarketing durch Initiativ Anrufe kennt gewiss jeder, denn Sie ist lästig und meist unerwünscht. Betriebswirtschaftlich gesehen erzielt der Telefonverkauf deutlich höhere Bestellquoten als jeder Werbebrief und ist dazu auch noch fast die günstigste Vertriebsform. Der Telefonverkauf durch die sogenannten Cold Calls ist in Deutschland durch das Bundesdatenschutzgesetz, das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb und das Telemediengesetz geregelt. Anrufe von Firmen oder Call Centern bei Privatpersonen sind grundsätzlich nur werlaubt, wenn der Angerufene zuvor seine ausdrückliche Einwilligung für solche Werbeanrufe gegeben hat. Demnach sind sie ohne EInwilligung verboten und strafbar. Anders sieht es im B2B Bereich aus. Hier ist Telefonmarketing im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen erlaubt.
weiterlesen

Kundengewinnung fuer Existenzgruender

Geschrieben am 09.05.2017

Kundengewinnung für Existenzgründer ist eine der größten und wichtigsten Hürden. Es gibt zwar immer wieder Direktmarketingaktionen, die nicht den gewünschten Erfolg erzielen. Aber sehr häufig sind es Direktmarketingaktionen von Existenzgründern, die Misserfolg auf ganzer Linie bringen. Dabei haben gerade diese Unternehmen ein besonders großes Interesse an der Neukundengewinnung. Aber sie haben gleichzeitig auch eine nur sehr vage Vorstellung von ihren Kunden, bzw. potentiellen Kunden. Weil jeder mögliche Kunde gesucht wird, zielen diese Marketing Aktionen auf "alle" Kunden. Das hat zur Folge, dass die Marketingaktionen niemanden erreichen, weil sie zu allgemein gehalten sind. Neugründer sollten sich deshalb im Vorfeld Gedanken machen, welche Kunden zu Ihrer Zielgruppe zählen. Die Zielgruppe muss exakt definiert werden. Nur so können Kunden zielgruppenorientiert mit einer Marketing Aktion angesprochen werden.
weiterlesen

Werbeaktion an Rettungsdienste war erfolgreich

Geschrieben am 12.05.2017

Manchmal lohnt es sich auch in Nieschenmärkte vor zu dringen. Die Beschaffung der Adressen ist dabei jedoch nicht ganz einfach. Unser Kunde Dirk S. aus Hessen betreibt einen Handel mit Sanitätsartikeln. Der gelernte Rettungsassistent hat sich auf die Ausstattung von Sanitäts- und Rettungsdiensten spezialisiert. Das Gewerbe wird nebenberuflich betrieben. Im Hauptberuf ist Herr S. immer noch bei einer Hilfsorganisation als Rettungsassistent angestellt. Auch im Rettungsdienst muss gespart werden. Deshalb greifen die Hilfsorganisationen, die eigentlich eigene Beschaffungsstellen haben auch gerne auf andere Anbieter von Ausrüstungsgegenständen und Verbrauchsmaterialien zurück. Seine ersten Kunden hat Herr S. durch eine Direktmarketing Aktion gewonnen, bei der er Rettungsdienste aus der Region angeschrieben hatte und einige Verbrauchsartikel wie EInweghandschuhe und Einweg EKG Elektroden deutlich günstiger anbot, als die Mitbewerber.Die Adressen für dieses Mailing stammten von einem Branchenportal im Intenet. Mittels Copy und Paste hatte Herr S. sich eine Serienbriefdatei erstellt. DIe erfreulich hohe Anzahl an Rückmeldungen auf seine Werbeaktion hat ihn ermutigt nun Rettungsdienste im gesamten Bundesgebiet zu kontaktieren.
weiterlesen

Firmenneugruendungen mit Telefonnummern

Geschrieben am 13.05.2017

Die Adressen der Firmenneugründungen sind jetzt optional mit einer Telefonnummer lieferbar. Adressen von Firmenneugründungen und Existenzgründern versprechen in bestimmten Branchen viele Leads und gute Geschäfte, weil Existenzgründer in der Anfangsphase einen großen Bedarf an grundlegenden Produkten und Dienstleistungen haben. Meist sind beispielsweise noch keine Versicherungen, oder Büroausstattungen vorhanden. Je aktueller die Adressen sind, desto vielversprechender auch die Kontakte. Wir liefern die Adressen von Firmenneugründungen aus den letzten Wochen, oder Monaten, ganz nach ihren Wünschen. Wie alt die Adressen sein dürfen, das bestimmen alleine sie. Die Adressen enthalten nicht nur jeweils einen Ansprechpartner aus der Führungsebene, sondern auch gleich vorformulierte Briefanreden, wie beispielsweise "Sehr geehrter Herr Mustermann". Das ermöglicht ein echtes Dialogmarketing.
weiterlesen

Dialogmarketing ist relativ preiswert zu realisieren

Geschrieben am 07.08.2017

Für Firmen, die eine Möglichkeit zur Neukundengewinnung suchen gibt es viele Möglichkeiten. Oft fehlt aber das entsprechende Budget, um solche Werbeideen um zu setzen. In vielen Fällen ist nicht absehbar, wie weit die Werbung streut und, ob man seine Zielgruppe überhaupt erreicht. Gerade Existenzgründer können sich größere Kampagnen über einen längeren Zeitpunkt selten leisten, Vor allem nicht, wenn der Erfolg der Marketingaktion ungewiss ist. In solchen Fällen bietet sich das DIalogmarketing an. Dialogmarketing ist sehr preiswert zu realisieren und hat eine sehr hohe Erfolgsquote. Der besondere Vorteil des Dialogmarketings ist, dass hier zielgruppengenau geworben werden kann, Streuverluste also bei exakter Bestimmung der Zielgruppe weitestgehend ausbleiben.
weiterlesen

Direktmarketing an Skiclubs

Geschrieben am 28.08.2017

Unser Kunde Herr A. Kröll betreibt gemeinsam mit seiner Frau ein Hotel im österreichischen Zillertal. Das Hotel befindet sich in einer Tallage in der Nähe von Mayrhofen. Die Anbindung über öffentliche Verkehrsmittel ist durch die privatisierte Zillertalbahn ab Jenbach optimal. Das Tourismusgeschäft hat sich auch im Zillertal verschärft. EInige Hotels vermarkten ihre leerstehenden Hotelzimmer über deutsche Lebensmitteldiscounter, die mit ihren Dumpingpreisen nicht nur das Geschäft für andere Hotelies in der Region zerstören, sonder selbst in etablierten Häusern für Zimmerleerstand sorgen. So hatte auch Herr Kröll unter der ständig abnehmenden übernachtungszahl der Gäste im eigenen Haus zu leiden.
weiterlesen

Weingut wirbt Busunternehmen für Weinproben

Geschrieben am 18.10.2017

Unser Kunde Herr Andreas K. betreibt ein Weingut an der Mosel. Das familiengeführte Unternehmen kann auf eine jahrhunderte alte Tradition zurück blicken. Herr K. bewirtschaftet ausschliesslich Weinberge in Steillagen. Während der Vater noch überwiegend auf trockene Weine setzte, entwickelte er eine eigene Kollektion mit eigenem Etikett. Seine Qualitätsweine räumen regelmäßig Preise ab. Weil er mit Billigweinen der Discounter nicht konkurrieren kann setzt er konsequent auf hochwertige Weine. Der Vertrieb der Weine erfolgt hauptsächlich direkt an Privatpersonen. Kontakte werden durch die Weinfeste in verschiedenen Städten in Deutschland geknüpft, bei denen er regelmäßig mit einem Stand vertreten ist und für seinen Riesling wirbt. Herr K. bietet unter anderem auch Weinproben im hauseigenen Weinkeller und der zum Weingut gehörenden Straußenwirtschaft an. Besonders profitiert er dabei von Busunternehmen, die Tagesfahrten in die Weinregionen der Mosel anbieten und somit große Gruppen von Interessenten auf das Weingut bringen. Herr A. möchte das Geschäft mit den Weinproben weiter ausbauen und dazu neue Busunternehmen werben.
weiterlesen

Direktmarketing an Firmen in der Umgebung

Geschrieben am 19.10.2017

Unser Kunde Alberto C. betreibt eine Pizzeria in Ruhrgebiet. Zu seinem Geschäft gehört auch ein Lieferservice. Die Konkurrenz ist in diesem Geschäftsfeld jedoch besonders hoch. Durch die hohe Anzahl an Mitbewerbern ist der Markt hier stark umkämpft. Vor allem Firmen, bzw. deren Mitarbeiter werden von den zahlreichen Pizza Bringdiensten stark umworben. Herr C. möchte deshalb mehr Firmenkunden für seinen kleinen Betrieb gewinnen.
Um Mitarbeiter in Firmen für seinen Pizza Lieferservice zu gewinnen will er gezielt die Firmen im Umkreis von 5 Kilometern um seine Pizzeria gezielt ansprechen. Er möchte dazu eine Direktmarketingkampagne durchführen und über die Briefpost auf seinen Service aufmerksam machen.
weiterlesen

Planung einer Direktmarketing Aktion

Geschrieben am 22.10.2017

Eine Direktmarketingaktion muss genau durchdacht und geplant sein. Bereits im Vorfeld der Marketingaktion sind viele Überlegungen notwendig, damit die Direktmarketingaktion ein Erfolg wird. Das fängt bei der Festlegung der Ziele, der Ressourcenplanung und der Planung des Budgets an. Die Planung geht weiter über die Zielgruppendefinition, die Beschaffung der Adressen, sowie die eigentliche Durchführung der Direktmarketingkampagne und hört bei der Nachbearbeitung der Responses und der Rückläufer auf. Damit eine Direktmarketingkampagne letztendlich erfolgreich ist, sind viele Schritte notwendig. Wir zeigen ihnen, auf was sie im Vorfeld und während der Durchführung beachten müssen.
weiterlesen

Reisebueros erfolgreich als Neukunden geworben

Geschrieben am 25.10.2017

Unser Kunde Tobias L. betreibt ein Unternehmen im Rhein Main Gebiet, das sich auf personalisierte Werbeartikel für bestimmte Branchen spezialisiert hat. So hat er für Gärtnereien Saatgut mit individuellem Aufdruck entworfen. Das Saatgut kann als Werbebrief in einem normalen Briefumschlag verschickt werden. Für Reisebüros ha er jetzt Kofferanhänger und Reisegutscheine entwickelt, die sich leicht individuell bedrucken lassen. Er möchte jetzt alle Reisebüros in Deutschland anschreiben und für seine branchenspezifischen Werbeartikel werben. Um die dafür notwendigen Adressen zusammen zu stellen, versucht er die Adressen mittels Copy und Paste von einer Telefon CD zu selektieren. Bereits nach kurzer Zeit schleichen sich bei der ermüdenden Arbeit die ersten Fehler ein und so beschliesst er die Adressen zu kaufen.
weiterlesen

Vereine aus Österreich sorgen für volle Hotelbetten

Geschrieben am 05.01.2018

Das Beispiel einer Direktmarketingaktion mit einem Werbebrief an ausgewählte Vereine in Österreich zeigt, wie effektiv ein Werbebrief sein kann. Auch wenn der Werbebrief die Zielgruppe falsch ansprach, konnte das werbende Unternehmen die Aktion unterm Strich als vollen Erfolg verbuchen. Statt für Buchungen in Zeiträumen, in denen die Auslastung des Hotels sehr gering ausfällt, zu sorgen, wurden Kunden für Zeiträume mit traditionell hoher Auslastung des Hotels geworben. Das Unternehmen hat jetzt durch die Werbeaktion zumindest bei Vereinsfahrten und Gruppenurlauben einen Fuß in der Tür. Der Inhaber möchte diesen Geschäftsbereich sogar weiter ausbauen.
weiterlesen

Steuerberater Software gelingt der Durchbruch

Geschrieben am 23.02.2018

Unser Kunde, Herr Martin aus dem Rhein Main Gebiet, hat sich mit seinem Unternehmen auf Software für Steuerberater spezialisiert. Nach der Ausbildung zum Steuerfachangestellten im elterlichen Betrieb hat er erfolgreich ein Informatikstudium absolviert. Somit kennt er als Fachmann genau die Anforderungen an eine moderne, flexibel einsetzbaren Steuerberatersoftware. Die Software unterstützt bei täglichen Ausgaben, wie der Steuerberechnung mithilfe einer formularorientierter Komfort-Erfassungen sowie einer integrierten Datenübermittlung. Rechtlich und technisch auf dem aktuellen Stand sein – das ist beim Lohn entscheidend. Die Software wird deshalb durch kontinuierliche Updates immer auf dem aktuellsten Stand gehalten.
weiterlesen

Multichannel Strategie im Direktmarketing

Geschrieben am 26.02.2018

Unsere Adressen werden mit einer Volllizenz geliefert. Das bedeutet, dass sie die Adressen über verschiedene Kommunikationskanäle nutzen dürfen. Wenn sie also eine Direktmarketing Aktion mit der Dialogpost der Deutschen Post AG planen, können sie die Adressen anschließend noch für eine Telefonakquise nutzen. Da sie die Firmen ja schon einmal mit der Briefpost kontaktiert haben, handelt es sich bei der telefonischen Kontaktaufnahme nicht um sogenannte Cold Calls. Sie können im persönlichen Gespräch schneller auf Bedenken oder kritische Nachfragen reagieren und den Gesprächspartner einfacher von ihren Produkten, oder Dienstleistungen überzeugen.
weiterlesen

Bastelsets begeistern Grundschulen

Geschrieben am 28.02.2018

Unsere Kundin, Frau S. Sperber aus Schleswig-Holstein, hat sich schon immer für kreative Materialien interessiert. Kein Wunder, dass sie nach Ihrem Studium der Betriebswirtschaft ihr eigenes Unternehmen gründete und Ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Sie entwickelt Bastelsets aus Papier und Pappe, die sie an Kindergärten und Schulen vertreibt. Hauptabnehmer für ihre Bastelsets sind Grundschulen. Die Bastelsets vertreibt sie über einen Online-Shop. Um Neukunden zu gewinnen hat sie in der Vergangenheit auf Onlinemarketing gesetzt. Über ihren Newsletter stellt sie neue Produkte und Bastelideen vor, die dann im Onlineshop bestellt werden können. Weil sie von Schulen meistens Sammelbestellungen erhält, will sie jetzt mit einer Direktmarketingaktion Schulen ansprechen und dort ihre Bastelsets vorstellen.
weiterlesen

Diektmarketing an Altenpflegeheime war erfolgreich

Geschrieben am 01.03.2018

Unser Kunde, Herr Ohlmann aus Thüringen, betreibt seit längerer Zeit einen Groß- und Einzelhandel für Pflegeartikel und Pflegehilfsmittel. Hauptabnehmer sind Altenheime und Altenpflegeheime, aber über den Online Shop liefert er auch Pflegeutensilien für den häuslichen Bedarf. Der Umsatz für seine Pflegeprodukte ist seit Jahren stabil. Im Laufe der Jahre hat er sich eine große Stammkundschaft aufgebaut. Über seinen Shop liefert er sogar an Kunden in Österreich und in der Schweiz. Herr Ohlmann möchte jetzt mit einer Direktmarketingaktion seinen Umsatz steigern. Geplant ist eine Mailingaktion an Adressen von Altenheimen. Altenheime haben regelmäßig einen sehr großen Bedarf an Pflegeartikeln.
weiterlesen

Frankiermaschinen fuer Rechtsanwaelte

Geschrieben am 05.03.2018

Unser Kunde, Herr Dürr aus Hamburg, hat sich auf Frankiermaschinen spezialisiert. Die Vorteile einer Frankiermaschine liegen klar auf der Hand. Zu jeder Zeit ist das passende Porto vorhanden. Der Einsatz einer Frankiermaschine rechnet sich ab 7 Briefen täglich. Je nach Anlass können verschiedene Motive aufgestempelt werden. Somit wirbt jeder Brief für das Unternehmen des Absenders. Es sind eigentlich Vorteile, die jeden Unternehmer überzeugen müssten. Zur Steigerung des Umsatzes werden in regelmäßigen Abständen Direktmarketingaktionen an unterschiedliche Zielgruppen gestartet. In diesem Jahr hat Herr Dürr Rechtsanwälte als Zielgruppe ausgewählt. Mit der Dialogpost der Deutschen Post sollen Werbebriefe an alle Rechtsanwaltskanzleien verschickt werden. In jedem Werbebrief soll ein beiliegender Flyer für die von Ihm vertriebene Frankiermaschine werben.
weiterlesen

Vermoegensverwalter als Neukunden geworben

Geschrieben am 12.03.2018

Unser Kunde ist ein Finanzdienstleister, der es geschafft Verluste durch riskante Börsengeschäfte mit einem Strategiewechsel erfolgreich zu kompensieren. Während der Finanzkrise im Jahre 2008 steckte das Unternehmen selbst in einer tiefen Kriese. Durch geschicktes Marketing fand man jedoch in den Folgejahren schnell einen Weg aus diesem Tief. Dies gelang, indem man sich auf ein neues Marktsegment spezialisierte. Inzwischen bietet das Unternehmen sehr erfolgreich Seminare für Vermögensverwalter an. Als Locations für die Seminare dienen Tagungshotels im gesamten Bundesgebiet. Aktuell sind wieder Seminare in einem Hotel in Hamburg geplant. Für die anstehenden Seminare soll eine Direktmarketingaktion Vermögensverwalter aus dem Raum Hamburg als Neukunden werben.
weiterlesen

Erfolgreiches Mailing an Vereine aus der Region

Geschrieben am 14.03.2018

Die Stadtwerke einer Kleinstadt in Mittelhessen veranstalten jährlich en großes Sommerfest. Es handelt sich dabei um eine öffentliche Veranstaltung, zu der jeder eingeladen ist. Vereine haben auf dem Sommerfest der Stadtwerke darüber hinaus die Möglichkeit Ihren Verein der Öffentlichkeit zu präsentieren. In den letzten Jahren hat die Veranstaltung sich zu einer kleinen Messe entwickelt, bei der viele Vereine vertreten waren und Ihren Verein mit einem kleinen Stand über Ihre Arbeit informierten. Um weitere Vereine aus der Region an zu sprechen, plant die Marketingabteilung für das nächste Sommerfest eine Direktmarketingaktion. Gezielt sollen mit einer Mailingaktion Adressen von Vereinen aus der Umgebung angeschrieben werden. Da es auf dem Sommerfest regemäßig Bratwürstchen zu kaufen gibt, soll als kleiner Marketinggag eine Portion Senf für die auf dem Sommerfest erhältlichen Bratwürstchen verschickt werden.
weiterlesen

Direktmarketing an Klempner war erfolgreich

Geschrieben am 19.03.2018

Unser Kunde, Herr Johannes K. betreibt in Hamburg einen Großhandel für Sanitär und Heizungsbedarf. Seine Kunden sind Handwerksbetriebe aus der Region, die die schnelle Verfügbarkeit an Installationszubehör und den Service vor Ort zu schätzen wissen. Herr K. möchte sein Unternehmen jetzt durch eine Direktmarketingaktion bewerben. Dazu sollen mit der Dialogpost der Deutschen Post die Adressen von Klempnern aus der näheren Umgebung angeschrieben werden.

Herr K. erhofft sich durch diese Direktmarketingaktion die Zahl der Neukunden zu erhöhen.
weiterlesen

Karnevalsvereine als Neukunden geworben

Geschrieben am 20.03.2018

Unser Kunde, Herr Andreas G. stammt aus einer Karnevalshochburg. Er ist mit dem Karneval aufgewachsen und sitzt bei den Prunksitzungen seines Vereins im Elferrat. Kein Wunder, dass er seine Leidenschaft irgendwann zum Beruf machte. Nach seiner Ausbildung gründete er einen Versandhandel für Karnevalsbedarf. Neben zahlreichen Kostümen bietet er vor allem Kamellen, die beim Straßenkarneval von den Motivwagen geworfen werden. Herr G. möchte durch eine Direktmarketingaktion zu Beginn der Karnevalssaison neue Kunden ansprechen. Dazu will er alle Karnevalsvereine im Bundesgebiet mit einem Werbebrief kontaktieren. Herr G. erhofft sich dadurch einen Zuwachs an Neukunden.
weiterlesen

Seminare zur Entwicklung eigener Apps

Geschrieben am 20.03.2018

Unser Kunde ist ein Seminaranbieter aus Süddeutschland. Verstärkt wird hier auf den Bereich SEO und App-Entwicklung gesetzt und es werden entsprechende Seminare angeboten. Die Seminare dauern ein bis zwei Tage und schließen mit einem Zertifikat ab. Durch Anfragen ist man auf den Bedarf an Einsteigerseminaren zur App Entwicklung aufmerksam geworden. Die Anfragen stammten vorwiegend von Softwareherstellern, also einem Kundenkreis, der auf diesem Gebiet eigentlich selbst Experte sein sollte. Für die Seminare konnte man erfahrene C-Entwickler gewinnen, die sich als Referenten bei dem Seminaranbieter beworben hatten. Um Werbung für die neuen Seminare zu machen, soll eine Direktmarketingaktion an alle Softwareentwickler gestartet werden. Vorab soll der Bedarf bei den Softwareentwicklern erst in einer Testregion ermittelt werden. Geplant ist eine Mailingaktion mit der Dialogpost der Deutschen Post.
weiterlesen

Werbebriefe an Architekten und Handwerker warben Neukunden

Geschrieben am 22.03.2018

Unser Kunde, Herr L. aus einer ländlichen Region in Mittelhessen, betreibt einen Handel mit Baustoffen aller Art. Zum Sortiment des in zweiter Generation geführten Familienbetriebes gehören auch Werkzeuge aller Art. Das Betriebsgelände befindet sich versteckt in einem Waldgebiet, so dass es nur aufgrund der großen Hinweisschilder an der Hauptstraße zu finden ist. Weil das Unternehmen seit vielen Jahren besteht, hat es im Laufe der Jahre viele Stammkunden gewinnen können. Inzwischen konkurriert es aber mit großen Baumarktketten, die an zentral gelegenen Plätzen neue Filialen eröffnet haben. Das Unternehmen verfügt über einen eigenen Fuhrpark, der zur Auslieferung der bestellten Waren im Umkreis von 25 km genutzt wird. Diesbezüglich hat der kleine Betrieb einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Großen der Branche. Durch die Fahrer der LKWs besteht auch direkter Kundenkontakt. Herr L. möchte die Bekanntheit seines Unternehmens im heimischen Raum durch eine Direktmarketingaktion steigern. Im Fokus stehen bei dieser Aktion die Adressen von Architekten und Handwerkern. Insbesondere Architekten sind als Zielgruppe besonders interessant, weil sie durch direkten Kundenkontakt und oft in Ihrer Funktion als Bauträger großen Einfluss haben.
weiterlesen

Ist Adresshandel nach Inkrafttreten der DSGVO noch legal?

Geschrieben am 12.04.2018

Ende Mai 2018 tritt die in der EU die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Dieses Europäische Gesetz soll die Grundsätze der Datenverarbeitung regeln. Im Bereich Adresshandel treten deshalb wiederholt Unsicherheiten auf, was dann noch legal und was rechtliche Grauzone ist. Bisher berief sich der Adresshandel auf das Bundesdatenschutzgesetz. Dort wurde der Adresshandel explizit erwähnt. Dabei berief sich der Adresshandel auf das sogenannte Listenprivileg, welches in § 28 Abs.3 S.2 BDSG geregelt war. Dieses Listenprivileg gibt es jedoch nicht mehr in der DSGVO. Anstelle dessen tritt eine Erlaubnisnorm, der Erwägungsgrund 47, die in späteren Artikeln allerdings relativiert wird. In der neuen DSGVO gibt es insgesamt 147 solcher Erwägungsgründe.
weiterlesen

Erfolgreiche Dialogmarketingaktion an Landwirte

Geschrieben am 26.05.2018

Unser Kunde, Herr Marcus L. aus dem Münsterland, betreibt einen Saatguthandel. Das Traditionsunternehmen wird von Herrn L. bereits in der dritten Generation geführt. Ursprünglich betrieb der Großvater von Herrn L. eine kleine Getreidemühle. Hier wurden Getreidesorten wie Weizen, Roggen und Dinkel zu Mehl verarbeitet. Im Laufe der Zeit kam der Handel mit Saatgut und Futtermittel für die Landwirtschaft hinzu. Der Vertrieb der Produkte erfolgte bis 2012 ausschliesslich durch das eigene Ladengeschäft an Landwirte aus der Region.Im Jahr 2012 wurde ein Onlineshop für die vertriebenen Produkte eingerichtet. Seitdem kann sich das Unternehmen bundesweit behaupten und steht gleichzeitig auch unter enormem Wettbewerbsdruck. Herr L. möchte durch eine Direktmarketingaktion Neukunden gewinnen und ausgewählte Landwirte mit einem Werbebrief kontaktieren.
weiterlesen

Dialogmarketing - Im Dialog mit dem Kunden

Geschrieben am 08.06.2018

Dialogmarketing ist nichts anderes als ein Dialog mit den (potentiellen) Kunden. Kunden erwarten heutzutage, dass sie ernst genommen werden und Ihre Probleme angesprochen werden. Für ein gutes Dialogmarketing ist eine funktionierende Website die Voraussetzung. Hier geht es um die Usability, die ständig optimiert werden muss. Aber auch in Werbebriefen lässt sich Dialogmarketing betreiben. Dort kommenden Responseelementen und der direkten Ansprache des Kunden eine besondere Bedeutung zu. Auch hier gilt: Nur, wenn der Kunde sich verstanden und direkt angesprochen fühlt, wird er reagieren. Eine wesentliche Rolle kommt deshalb der Definition der Zielgruppe zu. Welche Erwartungen hat diese Zielgruppe, welche Erfahrungen mit vergleichbaren Produkten und welche Fragen, oder Probleme? Dialogmarketing ist die preiswerteste Werbeform und eignet sich deshalb insbesondere für KMUs und Firmen mit schmalem Werbebudget. Der große Vorteil ist, dass die Werbung nicht streut.
weiterlesen

Direktmarketingkampagne an Architekten war erfolgreich

Geschrieben am 09.06.2018

Unsere Kundin, Frau Sina K. aus Hamburg, betreibt ein IT Unternehmen. Sie hat sich auf CAD Software für Architekten und Stadtplaner spezialisiert. Das Besondere an Ihrer Software ist die photorealistische Renderung von fertig skizzierten Projekten. Die Software läuft stabil und ist bereits bei zahlreichen Architektenbüros in der Region im Einsatz. Frau K. legt besonderen Wert auf die Schulung der Mitarbeiter, die diese Software nutzen. Für Fragen und technische Probleme hat sie eine Hotline eingerichtet, über die Ihre Kunden betreut und beraten werden. Frau K möchte Ihre Software jetzt einem breiteren Publikum zugänglich machen und plant eine Direktmarketingaktion.
weiterlesen

Werbebriefe sind ein Dialog mit dem Leser

Geschrieben am 12.06.2018

Deutsche Firmen setzen verstärkt auf das Dialogmarketing. Der Erfolg dieser Werbemassnahmen gibt Ihnen recht. Der adressierte Werbebrief ist ein Klassiker und dennoch scheint er weiter auf Erfolgskurs zu sein. Das hat mehrere Gründe. Ein Werbebrief streut die Werbung nicht, sondern erreicht zielgruppengenau den richtigen Empfänger. Durch die richtige Bestimmung der Zielgruppe (Branche, soziodemografische Merkmale) erreichen Sie direkt die richtigen (potentiellen) Kunden. Das ist sogar mit einem sehr kleinen Werbebudget möglich. Aber ein Werbebrief hat noch viele weitere Vorteile. So lässt er sich schnell in hohen Stückzahlen produzieren und bei minimalen Portokosten mit der Dialogpost der Deutschen Post versenden. Und der Erfolg dieser Marketingmassnahmen ist sofort messbar. Ganz entscheidend dürfte aber sein, dass der Werbebrief auch heute noch eine legale Möglichkeit zur Neukundenakquise darstellt.
weiterlesen

DSGVO verunsichert Kunden

Geschrieben am 15.06.2018

Die neue EU-DSGVO verunsichert die Käufer von Adressen. Ist der Kauf von Adressen für das Direktmarketing auch nach Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung am 25. Mai dieses Jahrs noch legal? Die Antwort darauf ist ein eindeutiges Ja. Unsere Adressen stammen durchweg aus öffentlich zugänglichen Quellen. Privatadressen werden aus Datenschutzgründen nach Häuserblöcken geclustert, so dass man von den gelieferten Daten nicht mehr auf eine einzelne Person schließen kann. Die Daten werden durch diese Maßnahme komplett anonymisiert.

Persönliche Ansprechpartner werden aus den Handelsregistereintragungen übernommen und stehen somit ebenfalls öffentlich zur Verfügung.
weiterlesen

Unsere Adressen bieten viele Vorteile

Geschrieben am 18.06.2018

Für adressierte Werbebriefe im Rahmen einer Direktmarketingaktion benötigen Sie aktuelle Adressen der Zielgruppe. Adress-Data.de hat sich auf die Bereitstellung solcher Adressen in hoher Qualität spezialisiert. Die Daten stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen und stehen somit in Einklang mit der DSGVO. Die meisten Bestellungen können direkt über den Online-Shop abgewickelt werden. Das hat den Vorteil, dass die selektierten Adressen direkt nach dem Check Out als EXCEL Datei zum Download bereitstehen. Durch die weitgehende Automatisierung sparen wir Kosten, die wir gerne an Sie weitergeben. Trotzdem bieten wir auch telefonische Beratung. Fragen z.B. zur DSGVO werden von unserem geschulten Team gerne kompetent beantwortet.
weiterlesen

  Blog durchsuchen

  Durchsuchen Sie unseren Direktmarketing Blog


 

Direktmarketing Infos

Storytelling macht Werbung erfolgreich

Unsere Adressen bieten viele Vorteile

DSGVO Werbebriefe sollten Datenschutz beachten

DSGVO verunsichert Kunden

Werbebriefe sind ein Dialog mit dem Leser

Und was habe ich davon? Der Kundennutzen

Direktmarketingkampagne an Architekten war erfolgreich

Dialogmarketing - Im Dialog mit dem Kunden

Erfolgreiche Dialogmarketingaktion an Anwaltskanzleien

Die richtige Headline fuer den Werbebrief finden

Erfolgreiche Dialogmarketingaktion an Landwirte

Blog Archiv

Themen

Firmenadressen kaufen
Direktmarketing
Markenschutz
Regionales Marketing
Werbetexte schreiben
Nielsenregionen
Werbepsychologie
Emailmarketing
Firmenneugründungen
Recht
Statistik
Beispiele aus der Praxis
Schweiz
Österreich
Privatadressen kaufen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Impressum

Datenschutz
 
In Kooperation mit unserem Partner www.firmenadressen-discount.de

Adressen von Firmen aus Österreich finden Sie unter Adressen-kaufen.at