Aktuelle Adressen

Zielgruppengenaue Adressdaten zur
Neukundengewinnung durch Direktmarketing
 

Direktmarketing

Wir bieten eine B2B Adressdatenbank mit über 4 Millionen Firmenadressen und 2,8 Million Privatadressen von potentiellen Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sie für Ihr Direktmarketing einsetzen können.

Branche suchen

B2B Adressen kaufen

So einfach wählen Sie Ihre Zielgruppe für Ihre Mailingaktion aus. Innerhalb von 5 Minuten können Sie mit Ihrer Direktmarketingaktion loslegen und neue Kunden gewinnen!

B2B Adressen kaufen

Zielgruppe auswählen

Adressen selektieren

Online bezahlen

Daten sofort downloaden

Alle Adressdaten werden als CSV Datei zum direkten Download bereit gestellt und können problemlos in EXCEL™ importiert werden.

Adressen kaufen
Adressen kaufen

Direktmarketing

Email Marketing ermöglicht die direkte Ansprache des Kunden und den direkten Dialog mit dem Konsumenten. Lesen Sie Erfahrungsberichte, Tipps und Infos zum Thema Email Marketing.

 :

Email Marketing wird zu oft vernachlaessigt

Geschrieben am 16.09.2016

Email Marketing fristet in Deutschland meist ein Nischendasein. Möglicherweise liegt das daran, dass das Versenden von emails ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung des Empfängers grundsätzlich eine unzumutbare Belästigung darstellt und damit unlauter gem. § 7 Abs. 1 S. 1, §7 Abs. 2 Nr. 3 UWG ist (§7 UWG) ist. Bei der Planung der Werbestrategien wird vermutlich schon deshalb das Email Marketing oft unterbudgetiert. Hier deshalb einmal ein paar Zahlen und Fakten zum Email Marketing. Die Zahl der täglich von Unternehmen verschickten Mails liegt aktuell bei geschätzten 144 Milliarden emails. Immerhin mehr als die Hälfte der Verbraucher bevorzugen die Möglichkeit der Email um mit Marken zu kommunizieren (Epsilon Studie 2013).
weiterlesen

Rechtliche Voraussetzungen fuer den Newsletterversand

Geschrieben am 29.09.2016

Email Werbung ist preiswert und der Erfolg ist statistisch sofort messbat. Kein Wunder also, dass viele Unternehmen mit diesem Werbekanal liebäugeln. Aber es ist Vorsicht geboten, damit der Newsletter nicht zum rechtswidrigen Spam wird. Die unangenehme Folge kann eine kostenpflichtige Abmahnung der Konkurrenz sein. Wann ist also eigentlich die Werbung per Email erlaubt und wann verstößt sie gegen § 7 Abs. 3 UWG? Im Datenschutz spricht man von einem sogenannten Opt-In, wenn ein Kunde seine Einwilligungserklärung zum Zusenden eines Newsletters erteilt hat Deshalb ist es grundsätzlich nicht erlaubt Newsletter oder Werbemails an Neukunden zu versenden. Der Empfänger muss vorher um Erlaubnis gefragt werden (§ 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG). Hierfür ist das so genannte Double-Opt-In-Verfahren einzusetzen.
weiterlesen

Direkmarketing mit Double Opt in

Geschrieben am 23.10.2016

In Deutschland sind seit 2004 bestimmte Direktmarketing Werbemaßnahmen nur noch nach erklärter oder mutmaßlicher Einwilligung des Kunden zulässig. Die Regelung ergibt sich aus Absatz 2, Nummer 2 und 3 des § 7 im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Danach stellt es für den Verbraucher eine unzumutbare Belästigung dar, wenn er ohne seine vorherige ausdrückliche Einwilligung Werbung per E-Mail, Telefax oder Telefon erhält. Danach stellt es einen Wettbewerbsverletzung dar, wenn der Werbetreibende einen Verbraucher ohne dessen Werbeeinverständnis (Opt-In) kontaktiert. Für Werrbematerial, das mit der Post versendet wird, muss dagegen bisher keine Einwilligung des Kunden vorliegen.
weiterlesen

Personalisierte Bilder sprechen den Kunden emotional an

Geschrieben am 18.11.2016

Die Flut an unpersönlichen, allgemein gehaltenen Werbemaßnahmen führt dazu, dass immer weniger Menschen Werbung Beachtung schenken. Kunden mit einer Werbung emotional zu berühren und zu begeistern ist meistens gar nicht so einfach. Bilder sprechen Kunden direkt an. Warum sollte man also nicht personalisierte Bilder nutzen, um den Kunden emotional an zu sprechen. Personalisierte Bilder sind individuelle Botschaften in Bildform, die als absolute Verstärker von Direktmarketingaktionen eingesetzt werden können. Bildpersonalisierung nicht nur auf in pPersonalisierten UR’s (pURLs), Handy-Apps, E-Mail-Kampagnen und Social Media Apps nutzbar, sondern lassen sich durch moderne Druckverfahren auch in der Printwerbung einsetzen.
weiterlesen

Perfektes Email Marketing fuer mobile Endgeraete

Geschrieben am 28.11.2016

E-Mails gehören zu den wirksamsten Marketing-Tools im Direktmarketing. Diesen Erfolg verdanken sie vor allem der steigenden Nutzung mobiler internetfähiger Geräte wie Smartphones und Tabletts. Mit der zunehmenden Verbreitung der Smartphones erhöht sich auch die mobile Internetnutzung kontinuierlich. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung der mobilen Geräte sowie der wachsenden Bedeutung von Internetbasierten Diensten wird auch die Bedeutung des E-Mailmarketings noch einmal an Bedeutung gewinnen. Worauf ist also beim Planen einer Direktmarketing Kampagne per Email zu achten? Wie setzt man mobile E-Mail-Kampagnen effektiv um? Was müssen Marketing Verantwortliche beachten, wenn sie ihre Kampagnen für mobile Geräte anpassen?
weiterlesen

Betreffzeile als Erfolgsfaktor

Geschrieben am 28.04.2017

Erfolg, oder Misserfolg einer email Direktmarketing Aktion entscheidet sich bereits in der Betreffzeile einer email. Die Betreffzeile ist also von entscheidender Bedeutung für das E-Mail-Marketing. Weil zu lange Betreffzeilen abgeschnitten werden, sollte die Betreffzeile also möglichst kurz sein. Aber reicht alleine das, damit die email überhaupt geöffnet wird? Bei weitem nicht, das zeigen diverse Studien von Unternehmen, die regelmäßig eMails versenden. Die Betreffzeile muss in der Kürze neugierig machen und die wichtigsten Informationen liefern. Aber wie macht man das? Wie sieht die optimale Betreffzeile einer email im email Marketing aus? Verglichen mit der Zeit, die in die Texte und das Design der email stecken, verbringen sie nicht genügend Zeit mit der Formulierung und dem Test der Betreffzeile. Tatsächlich wird die Betreffzeile meistens nur unzureichend getestet.
weiterlesen

So landet ihre email nicht im Spam

Geschrieben am 30.08.2017

Immerhin jede fünfte e-mail erreicht ihren Empfänger nicht, weil sie als Spam eingestuft wird. All zu oft landet ihre Nachricht daher im Spam Filter. Sie sollten deshalb schon beim Erstellen der email darauf achten, dass sie keine Spam Filter aktivieren. Informieren Sie sich, worauf Spam Filter anspringen. Die häufigsten Spam Regeln, bei denen Spam Filter Alarm schlagen, sollte man kennen.

Wir zeigen ihnen, wie sie die meisten Spamfilter gezielt umgehen. Nur so erreicht ihre Werbebotschaft dann auch wirklich den gewünschten Empfänger.
weiterlesen

Opt ins fuer das email Marketing gewinnen

Geschrieben am 10.09.2017

Email Marketing gilt im Online Marketing als eines der wichtigsten Instrumente. Durch gesetzliche Regelungen darf email Marketing jedoch nur noch in sehr engen Grenzen stattfinden. Das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) verbiete mit §7 , daß Verbraucher mit unerwünschten emails in unzumutbarer Weise belästigt werden. Deshalb muss das Einverständnis des Verbrauchers vor dem Versand von email eingeholt werden: um ihn nicht in unzumutbarer Weise zu belästigen. Wir alle kennen E-Mail Postfächer, die mit SPAM überquellen.Der Versand von emails erfordert deshalb ein Opt-in. In der Regel verwendet man zur eigenen rechtlichen Absicherung meist das sogenannte Double Opti in. Aber wie kommt man an die begehrte Einwilligung des Kunden? Kaufen kann man email Adressen mit Opt in nicht, auch wenn viele Anbieter einem solche Adressen anbieten. Das Opt in gilt nur für denjenigen, der es eingeholt hat. Mit Hilfe einer Squeeze Page versucht man im ersten Schritt eMail Adressen mit Opt in zu sammeln. Erfahren Sie hier, wie so eine Squeeze Page funktioniert.
weiterlesen

Firmenadressen mit email

Geschrieben am 24.09.2017

Adress-data.de bietet jetzt auch deutsche Firmenadressen mit email an. Das ist zwar nicht neu, aber als neues Selektionskriterium zur Auswahl der Zielgruppe wurde jetzt die Möglichkeit zur Auswahl der Kommunikationsdaten um die Option "nur Firmenadressen mit email" ergänzt. So ist es jetzt gezielt möglich ausschliesslich Adresslisten zusammen zu stellen, in der alle Firmenadressen eine email Adresse enthalten. Der zusätzlich gesetzte Filter bietet zwar keine neuen Werbechancen, weil das email Marketing in Deutschland durch nach § 7 UWG als wettbewerbswidrig gilt. Das Versenden von emails ist nur nach ausdrücklicher Zustimmung durch den Empfänger zulässig. Deshalb werden alle über diese Funktion selektierten Datensätze weiterhin mit der postalischen Adresse und anderen Kommunikationsdaten, wie Telefon, Telefax oder Homepage geliefert.
weiterlesen

eMail Marketing via Social Media Kontakte

Geschrieben am 22.09.2017

Keine Frage, Social Media hat unsere Art zu kommunizieren verändert. Kaum ein Unternehmen, oder eine Privatperson, die nicht irgendwo über eine solche Plattform vernetzt ist. Eine Studie aus dem Jahr 2012 zeigte, dass zu diesem Zeitpunkt bereits 70 Prozent aller Deutschen Social Media Angebote nutzten. Kein Wunder also, dass Social Media Kanäle auch verstärkt für Werbezwecke genutzt werden. Aber nicht jede Werbung auf Facebook und Co. ist auch legal. Die einzelnen Netzwerke haben ein großes Interesse ihre Reichweite aus zu bauen und bieten mit der Funktion Kontakte finden eine Art Tell-a Friend Funktion an. Hier kann man Kontaktadressen von verschiedenen Web Diensten aus lesen lassen, oder gar Kontakt Adressen als CSV Datei hoch laden. Anschliessend kann man die Kontakte direkt zum jeweiligen sozialen Netzwerk einladen. Was aber, wenn man die vermeintlichen Kontakte vorher gar nicht kennt? Hier lassen sich ja auch gekaufte email Adressen zu einer CSV Datei zusammenstellen und problemlos hochladen. Immerhin sorgt der Bekanntheitsgrad der Sozialen Netzwerke für höhere öffnungsraten.
weiterlesen

Email Adressen mit Opt-In?

Geschrieben am 08.11.2017

Im Direktmarketing gibt es zahlreiche rechtliche Einschränkungen zu beachten. Dazu gehört, dass ein Empfänger einer Email dem Empfang von Emails vorher ausdrücklich zugestimmt hat. Diese Werbeeinwilligung muss durch das sogenannte Opt In Verfahren dokumentiert werden. Soweit ist die Rechtslage klar. Aber darf dieses Opt In eigentlich an Dritte weiterverkauft werden? Die Antwort ist eindeutig. Der Empfänger muss dem Versender der Email ausdrücklich erlaubt haben ihn per Email zu kontaktieren. Eine generelle Einwilligung in den Empfang von Emails ist somit nicht möglich. Da zum Zeitpunkt des Zustandekommens der Werbeeinwilligung aber bei Email Adressen, die im Internet angeboten werden der Versender noch nicht bekannt sein kann, sind diese Opt Ins nutzlos. Sie gelten nur für das Unternehmen, das die Werbeeinwilligung erhalten hat.
weiterlesen

  Blog durchsuchen

  Durchsuchen Sie unseren Direktmarketing Blog


 

Direktmarketing Infos

Storytelling macht Werbung erfolgreich

Unsere Adressen bieten viele Vorteile

DSGVO Werbebriefe sollten Datenschutz beachten

DSGVO verunsichert Kunden

Werbebriefe sind ein Dialog mit dem Leser

Und was habe ich davon? Der Kundennutzen

Direktmarketingkampagne an Architekten war erfolgreich

Dialogmarketing - Im Dialog mit dem Kunden

Erfolgreiche Dialogmarketingaktion an Anwaltskanzleien

Die richtige Headline fuer den Werbebrief finden

Erfolgreiche Dialogmarketingaktion an Landwirte

Blog Archiv

Themen

Firmenadressen kaufen
Direktmarketing
Markenschutz
Regionales Marketing
Werbetexte schreiben
Nielsenregionen
Werbepsychologie
Emailmarketing
Firmenneugründungen
Recht
Statistik
Beispiele aus der Praxis
Schweiz
Österreich
Privatadressen kaufen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Impressum

Datenschutz
 
In Kooperation mit unserem Partner www.firmenadressen-discount.de

Adressen von Firmen aus Österreich finden Sie unter Adressen-kaufen.at