Aktuelle Adressen

Zielgruppengenaue Adressdaten zur
Neukundengewinnung durch Direktmarketing
 

Direktmarketing

Wir bieten eine B2B Adressdatenbank mit über 4 Millionen Firmenadressen und 2,8 Million Privatadressen von potentiellen Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sie für Ihr Direktmarketing einsetzen können.

Branche suchen

B2B Adressen kaufen

So einfach wählen Sie Ihre Zielgruppe für Ihre Mailingaktion aus. Innerhalb von 5 Minuten können Sie mit Ihrer Direktmarketingaktion loslegen und neue Kunden gewinnen!

B2B Adressen kaufen

Zielgruppe auswählen

Adressen selektieren

Online bezahlen

Daten sofort downloaden

Alle Adressdaten werden als CSV Datei zum direkten Download bereit gestellt und können problemlos in EXCEL™ importiert werden.

Adressen kaufen
Adressen kaufen

SEHR GUT
4.7 / 5.0 bei 51 Kundenbewertungen

Marcus K. aus Porta Westfalica
schrieb am 16.10.2017 - 23:55

Einfache und unkomplizierte Auswahl der gesuchten Architekten.
IP-Adresse: 188.108.139.149

weitere 51 Kundenbewertungen

Anleitungen rundnums Marketing

Hier finden Sie verschiedene Anleitung vom Herausstellen eines USPs bis hin zur Planung einer Direktmarketingaktion.

 :

USP in 3 Schritten herausarbeiten

Geschrieben am 27.11.2017

In Deutschland sind ungefähr 4 Millionen Unternehmen registriert. Die meisten davon sind Kleinbetriebe. Der Konkurrenzdruck in diesem Haifischbecken ist entsprechend hoch. Viele Firmen kämpfen täglich um das Überleben. Wer hier ein Alleinstellungsmerkmal hat, der ist ganz klar im Vorteil. Ein sogenanntes USP schafft einen echten Wettbewerbsvorteil. Wer seinen Kunden einen einzigartigen Kundennutzen bieten kann, der hebt sich von der Konkurrenz ab. Häufig sind solche Alleinstellungsmerkmale nicht einmal im Produkt selbst zu finden, sondern in einem bestimmten Service, der geboten wird. Wenn KFC es schafft ein USP für tote Hühnchen zu finden, dann sollte ihnen auch gelingen ein USP für ihre Produkte zu definieren.
weiterlesen

NPS zur Messung der Kundenzufriedenheit

Geschrieben am 28.11.2017

Für fast jedes Unternehmen ist die Kundenzufriedenheit ein zentraler Erfolgsfaktor. Was liegt also näher, als diese Kundenzufriedenheit in regelmäßigen Abständen zu messen? Um die Kundenzufriedenheit zu messen hat sich der Net Promotor Score etabliert. Der NPS ist eine Kennzahl für die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde das Unternehmen oder die Marke weiterempfiehlt. über solch eine Kennzahl kann man Informationen über die Kundenzufriedeneit, bzw. die Kundenbindung erhalten. Der Net Promoter Score (NPS) ist heutzutage eine bewährte Methode, um unmittelbar die Wahrscheinlichkeit der Weiterempfehlung zu erfassen. Der Score misst dabei die Kundenloyalität sowie die Kundenzufriedenheit. 
weiterlesen

Kaufabbrüche verhindern

Geschrieben am 25.12.2017

Kunden, die den Checkout erreichen, haben zumindest ein gewisses Interesse an Ihren Produkten bewiesen. Tatsächlich gibt es aber Online Shops, bei denen bleibt der Warenkorb im Kassenbereich stehen, ohne dass es zum Verkauf kommt. Die Gründe können vielfältig sein, oft sind die Gründe für den Kaufabbruch beim Checkout aber die Gleichen. Dieser Artikel gibt Tipps, wie sie den Verkauf optimieren können und solche Warenkorb Abbrüche verhindern.

Eine Optimierung des Checkouts kann diese Abbruchrate deutlich senken und gleichzeitig die Conversations Rate erhöhen.
weiterlesen

Storytelling im Marketing

Geschrieben am 01.02.2018

Wer sich heutzutage im Marketing von anderen Unternehmen abheben will, der muss kreativ sein. Die Botschaft muss im Gedächnis des Lesers, oder des Betrachters hängen bleiben und die Geschichte muss Emotionen berühren. Dazu eignet sich das Storytelling. Durch das Erzählen einer Geschichte wird unterschwellig die Werbebotschaft, oder die Marke transportiert. Storytelling knüpft an die Phantasie, die Emotionen und die persönliche Lebenssituation von Menschen an. Jede Geschichte, egal, ob sie wahr, oder erfunden ist, kann nur einmal erzählt werden. Die Konkurrenz kann die Geschichte also nicht kopieren. Beim Storytelling geht es immer um die Geschichte eines Menschen, oder einer Gruppe von Menschen.
weiterlesen

Welche Vorteile bringen Produktmerkmale?

Geschrieben am 19.02.2018

Was hat ihr Kunde eigentlich davon, dass der neue Pullover aus reiner Baumwolle ist? Die Frage ist sicherlich schwer zu beantworten. Wenn ihre Kunden sich diese Frage selbst stellen und beantworten müssen, dann haben sie etwas falsch gemacht. Denn der Nutzen wäre, dass der Pulli angenehme Wärme in eiskalten Winternächten bietet. Aber genau dieses Verkaufsargument verschweigen viele Anbieter, wenn sie nur Produktmerkmale hervorheben. Produktmerkmale sind nicht mit Produktvorteilen, oder Nutzen für den Kunden gleich zu setzen. Wenn Sie beispielsweise Highspeed Internet bewerben wollen, dann kann der Kunde mit reinen Fakten vermutlich wenig anfangen. Wenn er aber erfährt, dass er seine Lieblingsserie damit ruckelfrei streamen kann, wird er den Vorteil erkennen.
weiterlesen

Pressemitteilung schreiben

Geschrieben am 10.03.2018

Statt im Vorfeld einer Marketingaktion eine Zielgruppe festzulegen und aus dieser Zielgruppe Firmenadressen zu kaufen, gibt es zahlreiche andere Wege potentielle Neukunden an zu sprechen. Ein Beispiel dafür ist das Herausgeben einer Pressemeldung. Inzwischen gibt es zahlreiche Portale, wie beispielsweise openpr.de, die sich auf die Veröffentlichung solcher Pressemitteilungen spezialisiert haben. Das Einstellen von Pressemeldungen ist hier kostenlos und man erreicht viele Leser, also auch potentielle Neukunden. Es gibt aber einige Formalien beim Publizieren eine Pressemeldung zu beachten. Grundsätzlich sind in einer Pressemeldung werbende Texte tabu. Hier zählen nur Fakten. Eine Pressemeldung hat eine feste Struktur, an die sie sich unbedingt halten müssen. Wie Sie eine solche Pressemeldung schreiben, das erfahren Sie in diesem Artikel.
weiterlesen

Ein Werbebrief ist ein Dialog mit dem Leser

Geschrieben am 04.04.2018

Werbebriefe unterscheiden sich deutlich von einem reinen Infoblatt. Werbebriefe sind schriftliche Verkaufsgespräche, also ein Dialog mit potentiellen Neukunden. Kunden müssen in solchen Briefen direkt angesprochen werden. Dazu genügt es aber nicht ein paar Variablen durch gekaufte Daten von Adressenhändlern zu ersetzen. Persönliche Ansprache heißt auf die Probleme des Kunden ein zu gehen, Vertrauen auf zu bauen und seine Bedenken aus dem Weg zu räumen. Wenn sie einen Brief personalisieren, dann sollten Sie niemals übertreiben, denn wenn der Kunde das zweite Mal seinen Namen liest, könnte das schon einmal zu viel sein. Nicht alles, was moderne Textverarbeitungsprogramme ermöglichen, sollte auch für Werbebriefe genutzt werden.
weiterlesen

Werbepostkarten sind besonders effektiv und preisguenstig

Geschrieben am 13.04.2018

Bei Mailings denkt vermutlich jeder zunächst an E-Mails. Doch dem klassischen Werbebrief kommt auch im digitalen Zeitalter immer noch eine besondere Bedeutung zu. Postkarten Werbung ist seit jeher sehr beliebt und kommt beim Empfänger gut an. Der moderne Digitaldruck bietet inzwischen ungeahnte Möglichkeiten. Hochwertige und erstklassige Produkte sind auch ohne Mindestauflage realisierbar. Mailings lassen sich am PC entwerfen und online in Auftrag geben. Die Ergebnisse sehen trotz der geringen Kosten sehr professionell aus. Wenn sie Adressen mit Ansprechpartner kaufen, können sie zudem sehr hohe Responsequoten erwarten.Eine personalisierte Werepostkarte, oder ein personalisierter Werbebrief, der direkt an einen ausgewählten Empfänger in einem Unternehmen geht, wird deutlich häufiger gelesen.
weiterlesen

6 Grundregeln der Werbepsychologie

Geschrieben am 20.04.2018

Die Psychologie lehrt uns Grundprinzipien des menschlichen Denkens und Handelns, die auch in der Werbung zum Einsatz kommen. Die Werbepsychologie Die Werbepsychologie untersucht als Teilgebiet der Angewandten Psychologie die Wirkungen von Werbung auf das Erleben und Verhalten von Kunden.Im Fokus der Forschung stehen die Untersuchungen zu Kaufmotiven und Kaufentscheidungsprozessen.
Die Lenkung der Aufmerksamkeit auf eine Werbung und damit auch deren Wahrnehmung ist nur ein Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen Werbekampagne
Unser Artikel fasst die 6 Grundregeln der Werbepsychologie zusammen. Dabei folgen wir der AIDA Regel der Werbung
weiterlesen

Werbung mit fremden Marken

Geschrieben am 21.04.2018

Der Markenschutz verbietet es Dritten die Marke zu verwenden. Aber oft ist es in der Werbung nicht anders möglich, als den Markennamen zu erwähnen. Was ist also bei der Werbung mit fremden Marken erlaubt, was darf man auf gar keinen Fall tun?

Vertreibt man Zubehör, dass nur für ein bestimmtes Markenprodukt geeignet ist, kommt man bei der Bestimmungsangabe ohne Nennung der Marke nicht aus, wenn man dem Kunden eine verständliche und vollständige Information über die Bestimmung des Produktes zu übermitteln.
weiterlesen

Der perfekte Werbebrief

Geschrieben am 30.04.2018

Der Werbebrief ist der Klassiker im Direktmarketing. Werbebriefe sind auch für Unternehmen mit kleinem Budget eine gute Möglichkeit zur Neukundengewinnung. Durch Studien mit einer Kamera, die die Blickrichtung des Auges aufzeichnet, weiß man, welche Elemente eines Werbebriefes die besondere Aufmerksamkeit des Lesers auf sich ziehen. Diese Erkenntnisse spiegeln die Ergebnisse von Studien aus der Werbepsychologie wieder. Wie sieht also der perfekte Werbebrief aus, der den Leser anspricht und Ihre Werbebotschaft transportiert? Es sind nur bestimmte Punkte, die vom Auge gescannt werden, während andere Passagen zunächst keine Beachtung finden. Erfolgreiche Werbebriefe nutzen die Erkenntnisse der Werbepsychologie.
weiterlesen

Erfolgreiche Werbebriefe formulieren und gestalten

Geschrieben am 21.05.2018

Werbebriefe haben im Direktmarketing noch längst nicht ausgedient. Sie ermöglichen auch kleinen Unternehmen mit geringem Werbebudget die erfolgreiche Neukundengewinnung. Kaum eine andere Werbemaßnahme kann so präzise eingesetzt und zuverlässig auf Wirksamkeit überprüft werden, wie ein Werbebrief. Damit Ihr Werbebrief erfolgreich wird, sollten sie die nachfolgenden Fehler der Planung einer entsprechenden Direktmarktingkampagne unbedingt vermeiden.
Stellen Sie den Nutzen Ihres Angebotes in den Vordergrund. Beschränken Sie sich auf ein Angebot. Auch bei der Definition der Zielgruppe können sich schnell Fehler einschleichen.
weiterlesen

Die richtige Headline fuer den Werbebrief finden

Geschrieben am 28.05.2018

Der Überschrift kommt in einem Werbebrief eine ganz besondere Bedeutung zu. Sie entscheidet, ob Sie das Interesse des Lesers wecken können. In einem Werbebrief ersetzt die Überschrift die Betreffzeile Im Gegensatz zur klassischen Betreffzeile fasst die Überschrift den wesentlichen Inhalt des Werbebriefes zusammen. Die Headline soll Neugierde und Begehrlichkeit wecken. Die Überschrift muss also kurz und klar formuliert sein. Der Leser muss sie unmissverständlich verstehen, sonst wird er nicht weiterlesen. Die Überschrift des Werbebriefes schreiben Sie, nachdem der Werbebrief fertig gestellt ist. Nur, wenn die Überschrift den Leser anspricht, kann der Werbebrief erfolgreich sein. Sie sollten also ein wenig Zeit investieren, um die passende Überschrift zu finden.
weiterlesen

Und was habe ich davon? Der Kundennutzen

Geschrieben am 11.06.2018

Viele Werbebriefe werden schnell im Papierkorb landen, weil wichtige Fragen des Kunden nicht beantwortet werden. Ein Werbebrief ist nichts anderes, als ein schriftliches Verkaufsgespräch mit dem Kunden. Im Gegensatz zu einem klassischen Verkaufsgespräch kann der Kunde jedoch keine Fragen stellen. Also wird er auch keine Antworten auf seine unausgesprochenen Fragen erhalten, es sei denn, Sie gehen auf den Kunden ein und beantworten unaufgefordert seine brennendsten Fragen. Das funktioniert nur, wenn Sie Ihre Perspektive ändern und den Kunden und seine Vorteile, bzw. den Nutzen, den er durch den Kauf des Produktes hat in den Vordergrund stellen. Das Interesse an den technischen Details ist eher nachrangig und wird die Kaufentscheidung nicht beeinflussen.
weiterlesen

Personas im Marketing

Geschrieben am 28.06.2018

Sie sitzen vor einem leeren Blatt Papier und sollen einen Werbebrief formulieren. Der Anfang ist immer das schwerste. Die Zielgruppe haben Sie bereits definiert und eigentlich könnte es losgehen. Sie haben gelesen, dass ein Werbebrief nichts anderes als ein schriftliches Verkaufsgespräch sei. Und sie haben auch gelesen, dass man auf den Leser eingehen soll. In einem Werbebrief steht der Leser mit seinen Interessen Fragen und Problemen immer im Mittelpunkt. Sie formulieren also einen Werbetext für ihre ausgewählte Zielgruppe. Aber es fehlt etwas? Ein Gesicht des Gegenübers. Wenn Sie an Ihre Freundin denken, dann haben Sie ein Gesicht vor Ihrem inneren Auge. Aber hier ist es nur eine graue, undurchschaubare Masse. Wenn sie ein Bild des Lesers vor Augen hätten, dann könnten Sie sich die Person wesentlich besser vorstellen. Im Marketing arbeitet man deshalb mit Personas. Und weil es um Verkauf geht werden die Buyer Personas genannt. Diese Personas helfen sich den Leser vorzustellen. Der Werbebrief wird viel persönlicher und die Person fühlt sich auch tatsächlich angesprochen.
weiterlesen

Vom Expertenwissen unserer Marketingprofis profitieren

Geschrieben am 09.07.2018

Mit großem Aufwand betreiben wir einen Blog zum Thema Marketing. Hier lassen wir verschiedene Experten zu Themen zu Wort kommen, die sich im weitesten mit Werbung beschäftigen. Vor allem rechtliche Hürden im Marketing gilt es geschickt zu vermeiden Das Telefonmarketing im Bereich Privatkunden strikt verboten ist, dürfte den meisten unserer Kunden bekannt sein. Aber leider stellen wir immer wieder fest, dass mit den von uns gelieferten Daten Telefonmarketing in großem Stil betrieben wird.
Wie sieht ein guter Werbebrief aus? Wenn sie wissen wollen, warum einige Werbebriefe erfolgreicher sind als andere, dann finden Sie zahlreiche Fachartikel dazu in unserem Blog. Durch die Erkenntnisse des Neuromarketings ist es inzwischen viel einfacher geworden Konsumenten gezielt zu manipulieren. Sie werden in unserem Blog auch zahlreiche Tricks der Werbepsychologie finden, auf die sie selbst schon hereingefallen sind.
weiterlesen

  Blog durchsuchen

  Durchsuchen Sie unseren Direktmarketing Blog


 

Direktmarketing Infos

Storytelling macht Werbung erfolgreich

Unsere Adressen bieten viele Vorteile

DSGVO Werbebriefe sollten Datenschutz beachten

DSGVO verunsichert Kunden

Werbebriefe sind ein Dialog mit dem Leser

Und was habe ich davon? Der Kundennutzen

Direktmarketingkampagne an Architekten war erfolgreich

Dialogmarketing - Im Dialog mit dem Kunden

Erfolgreiche Dialogmarketingaktion an Anwaltskanzleien

Die richtige Headline fuer den Werbebrief finden

Erfolgreiche Dialogmarketingaktion an Landwirte

Blog Archiv

Themen

Firmenadressen kaufen
Direktmarketing
Markenschutz
Regionales Marketing
Werbetexte schreiben
Nielsenregionen
Werbepsychologie
Emailmarketing
Firmenneugründungen
Recht
Statistik
Beispiele aus der Praxis
Schweiz
Österreich
Privatadressen kaufen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Impressum

Datenschutz
 
In Kooperation mit unserem Partner www.firmenadressen-discount.de

Adressen von Firmen aus Österreich finden Sie unter Adressen-kaufen.at