Aktuelle Adressen

Zielgruppengenaue Adressdaten zur
Neukundengewinnung durch Direktmarketing
 

Direktmarketing

Wir bieten eine B2B Adressdatenbank mit über 4 Millionen Firmenadressen und 2,8 Million Privatadressen von potentiellen Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sie für Ihr Direktmarketing einsetzen können.

Branche suchen

B2B Adressen kaufen

So einfach wählen Sie Ihre Zielgruppe für Ihre Mailingaktion aus. Innerhalb von 5 Minuten können Sie mit Ihrer Direktmarketingaktion loslegen und neue Kunden gewinnen!

B2B Adressen kaufen

Zielgruppe auswählen

Adressen selektieren

Online bezahlen

Daten sofort downloaden

Alle Adressdaten werden als CSV Datei zum direkten Download bereit gestellt und können problemlos in EXCEL™ importiert werden.

Adressen kaufen
Adressen kaufen

SEHR GUT
4.7 / 5.0 bei 51 Kundenbewertungen

Marcus K. aus Porta Westfalica
schrieb am 16.10.2017 - 23:55

Einfache und unkomplizierte Auswahl der gesuchten Architekten.
IP-Adresse: 188.108.139.149

weitere 51 Kundenbewertungen

Privatadressen für das Dialogmarketing kaufen

Privatadressen kaufenSie benötigen Privatadressen, weil Ihre Zielgruppe im B2C Bereich liegt? Wir verfügen über einen riesigen Adresspool an Privatadressen. Sie können diese Consumer Adressen nach diversen Kriterien selektieren und Ihr Dialogmarketing optional auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Die Datenbank an Privatadressen ist neben reginalen Aspekten nach Merkmalen wie Soziodemografie (Geschlecht, Alter), oder beispielsweise der Wohnsituation selektierbar . Selektieren Sie in unserem Privatadressen Shop Ihre Zielgruppe aus den B2C Adressen genau und sprechen Sie Ihre potenziellen Neukunden persönlich an. Unsere Consumer Adressen sind mit Geodaten, wie Longitude und Latitude angereichert und ermöglichen damit ein gezieltes Geo-Marketing.

Adressen von Privathaushalten und das BDSG

Der Kauf von Privatadressen für das Direktmarketing ist nach der Novellierung des Bundesdatenschutzgesetzes sehr streng geregelt.Grundsätzlich ist die Werbung mit gekauften Adressen nach dem BDSG sowohl im B2C-(Privatadressen) wie auch im B2B-Bereich(Firmenadressen) auf postalischem Wege zulässig, und zwar für die Fälle der Eigen- und der Fremdwerbung. In der Adress-Data.de Consumer Datenbank sind daher nur Adressen von Privathaushalten erfasst, deren Adressen auch nach neuem BDSG, für postalisches Direktmarketing im B2C Bereich verwendet werden dürfen.

Aktuelle Blogbeiträge zu Adressen von Privathaushalten

In unserem Blog finden Sie viele Tipps und Tricks rund um das Thema "Privatadressen kaufen". Außerdem werden einige Praxisbeispiele von unseren Kunden dargestellt, die eine Direktmarketingaktion mit Privatadressen gestartet haben.

Privatadressen fuer das Dialogmarketing kaufen

Geschrieben von Simone Peters am 09.07.2016

Adress-Data bietet jetzt auch Privatadressen aus Deutschland an. Dabei können Sie neben der Basisadresse zahlreiche Zusatzmerkmale selektieren. So kann beispielsweise nach Regionen, Geschlecht, Alter oder der Wohnsituation selektiert werden. Es ist sogar eine Umkreissuche um eine bestimmte Postleitzahl möglich. Mit den Haushaltsadressen von Adress-Data erreichen Sie Ihre B2C-Zielgruppe optimal!

Unsere Privatadressen zeichnen sich durch hohe Erreichbarkeit und durch besonders geringe Retourenquoten aus. Die Datensätze wurden mit Geodaten angereichert (Longitude / Latitude)
weiterlesen

Mit Privatadressen Neukunden fuer ein Sonnenstudio gefunden

Geschrieben von Simone Peters am 03.11.2016

Unsere Kundin Kerstin H. betreibt seit 5 Jahren ein Sonnenstudio in Duisburg, Sie hat gerade das Studio komplett renoviert und in zwei neue Sonnenbänke investiert. Um Kunden aus der Umgebung an zu sprechen plant Sie eine Mailingaktion. Angesprochen werden sollen Frauen aus der näheren Umgebung um Ihr Sonnenstudio. Um Streuverluste beim Versand mit der Deutschen Post zu vermeiden entscheidet Sie sich dazu Adressen zu kaufen Bei Adress-Data.de findet Sie die geeigneten Privatadressen im CSV Format. Sie selektiert 1000 Adressen von Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahren, die im Umkreis von 15 km um das Sonnenstudio wohnen. Die Adressen kann Sie direkt nach dem Bezahlvorgang herunter laden.
weiterlesen

Wie funktioniert Adresskauf eigentlich?

Geschrieben von Simone Peters am 02.12.2016

Sie planen eine Direktmarketingaktion und haben sich entschlossen dafür Adressen aus ihrer Zielgruppe dazu zu kaufen? Vielleicht sind sie noch unsicher, weil in Zeiten des Datenschutzes der Verkauf von Adressen einen etwas unangenehmen Beigeschmack hat. Dabei ist der An- und Verkauf von Adressen bei vielen Unternehmen gängige Praxis. Das Ankaufen von Adressen für Marketingzwecke ist vollkommen legal und konform zum Bundesdatenschutzgesetz. Im B2C Bereich ist das Versenden von Werbebriefen mit der Post erlaubt.Die Deutsche Post hat zum Versand der Werbebriefe sogar ein neues Produkt auf den Markt gebrach: die Dialogpost, Lediglich das Versenden von emails und das Direktmaarketing per Telefon, bzw Telefax zur Kaltaquise sind in Deutschland verboten.
weiterlesen

Adressen nach Nielsen Gebieten selektieren

Geschrieben von Frank Bindmann am 14.12.2016

Es ist nicht gerade einfach die Kunden zu verstehen. Die Firma Nielsen hat Länder in Regionen unterteilt und dabei die Verhaltensweisen und die Vorlieben der Konsumenten auf den von Ihnen bedienten Märkten in den Vordergrund gestellt. Dabei schlüsselt die Aufteilung in die sogenannten Nielsen Regionen das unterschiedliche Konsumverhalten der Verbraucher und andere volkswirtschaftliche Phänomene (insbesondere die durchschnittliche Kaufkraft) nach Regionen auf. Die Einteilung eines Landes in Nielsen Regionen ist aufgrund der großen Verbreitung inzwischen zum Branchenstandard geworden. Durch gezielte Werbemaßnahmen können Produkte oder Dienstleistungen beispielsweise zuerst auf einem regional begrenzten, überschaubaren Bereich beworben werden.
weiterlesen

Direktmarketingaktion hilft Busunternehmen in der Krise

Geschrieben von Simone Peters am 16.12.2016

Unser Kunde Herr M. betreibt ein Busunternehmen im bayrischen Chiemgau. Neben Mehrtagestouren mit Übernachtungen bietet er auch Tagestouren in touristisch attraktive Regionen an. Die Reiseziele variieren je nach Jahreszeit. Eine der beliebtesten Reisen ist eine Tagestour an den Königssee im Berchtesgadener Land. In der Adventszeit werden hauptsächlich Tagestouren zu bekannten Weihnachtsmärkten angeboten. Doch die Branche steckt in einer tiefen Krise, die auch das bayerische Unternehmen spürt. Die Billigkonkurrenz durch das Flugzeug und die Bahn macht dem Busunternehmen zu schaffen. Mit den gesunkenen Flugpreisen kann das Busgewerbe nicht mithalten.Zusätzlich macht Herrn M. das Negativimage des Busses zu schaffen. Der Unternehmer möchte mit einer Direktmarketingaktion per Werbebrief für sein Busunternehmen werben.
weiterlesen

Kunden aus der DDR - Was Nielsen Regionen verraten

Geschrieben von Simone Peters am 23.12.2016

Unser Kunde Herr S. betreibt ein Ladengeschäft in Berlin. Er hat sich auf Produkte aus der ehemaligen DDR spezialisiert. Zur Zeit des Mauerfalls absolvierte er gerade seinen Grundwehrdienst in der Nationale Volksarmee. Er hat die DDR also selbst noch erlebt. Seine Stammkundschaft sind Kunden aus der ehemaligen DDR. Touristen verirren sich eher selten in den kleinen Laden. Wenn Touristen auftauchen, dann kaufen sie Warenkörbe von durchschnittlich 17 EUro. Besonders beliebt bei seinen Stammkunden sind Produkte, wie Filinchen, Nudossi Brotaufstrich und natürlich die Spreewaldgurken.Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem Mauerfall ist es erstaunlich, dass es diese Ostalgie tatsächlich noch zu geben scheint. Die Ostprodukte von Herrn S. kann man auch bequem per Mausklick in seinen Online Shop bestellen.
weiterlesen

Werbeanrufe sind keine Marktforschung

Geschrieben von Simone Peters am 21.06.2017

Um Dienstleistungen oder Produkte zu bewerben, ist es wichtig seine Kunden, oder seine Zielgruppe zu kennen. Was liegt da näher als Marktforschung zu betreiben. Am einfachsten geht das natürlich durch einen Telefonanruf. Aber da sollten sie vorsichtig sein, denn hier droht die Grenze zwischen Werbeanrufen und Marktforschung sehr schnell zu verschwimmen. Im schlimmsten Fall drohen hohe Strafen wegen Verstoß gegen §7 Abs. 2 Nr.2 UWG.

Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen Meinungsforschung und Werbeanrufen. Vertrieb und Werbung dürfen nicht mit Markt- und Sozialforschung verknüpft werden. Meinungsforschung erfolgt immer ohne Profitabsichten.
weiterlesen

Zahl der verbotenen Werbeanrufe steigt

Geschrieben von Simone Peters am 29.07.2017

Telefonwerbung ist in Deutschland gesetzlich verboten (§ 7 Abs.2 Nr. 2 UWG ). Zul&aum;ssig sind solche Werbeanrufe bei Verbrauchern nur bei vorliegender Einverständniserklärung des Angerufenen, oder zu Zwecken der Marktforschung. Bei Zuwiderhandlungen drohen Geldbußen in Höhe von bis zu 50.000 EUro. Soweit die klatre Rechtslage. Dennoch nimmt die Zahl der unerwünschten Telefonanrufe ständig zu. Das teilte die Bundesnetzagentur mit. So gingen im ersten Halbjahr 2017 bei der zuständigen Bundesnetzagentur bereits 26.080 Beschwerden ein. Im kompletten Jahr 2016 waren es insgesamt 29.298 Verbraucherbeschwerden, die die Behörde registrierte.
weiterlesen

Adressen von Privathaushalten und der Datenschutz

Geschrieben von Simone Peters am 10.08.2017

Sind die Daten von Privathaushalten mit dem Datenschutz vereinbar? In unserem Privatadressen Shop finden Sie auch Adressen von Privathaushalten. Das sind ganz offensichtlich personenbezogene Daten. Ist das mit dem Datenschutz überhaupt zu vereinbaren? Schon zu Großmutters Zeiten wurden Kunden von Tante Emma im Laden kategorisiert. Hier wurde von der Ladeninhaberin zumindest in zwei Kundengruppen eingeteilt. Kunden, die wenig Geld haben, oder Kunden, die vermögend sind. Sie kannte jeden Bewohner des Dorfes und entschied dann intuitiv, ob Anschreiben möglich war, oder eben nicht. Dabei zählten ausschliesslich harte Fakten: der Dorftratsch!
weiterlesen

Privatadressen mit Handynummern

Geschrieben von Simone Peters am 05.10.2017

Adress Data bietet jetzt auch Privatadressen mit Handynummern an. Das istb zwar nicht neu, denn alle Datensätze von Privatpersonen enthalten auch eine Telefonnummer. Mobilfunknummern waren dabei schon immer in den Adresslisten der Privathaushalte enthalten, aber inzwischen wurde ein Suchfilter für die Suche nach Adressen mit Handynummer hinzugefügt.

Die Verwendung von Handynummern für Werbezwecke unterliegt zwar den Vorschriften des UWG, aber das Vorhandensein einer Handynummer sagt ja schon viel über die Person aus. Es handelt sich um Personen, die moderne Kommunikationsmittel, wie Smartphones verwenden.
weiterlesen

  Blog durchsuchen

  Durchsuchen Sie unseren Direktmarketing Blog


 

Warenkorb:
Der Warenkorb ist leer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ihre Ansprechpartnerin

Sie haben Fragen zu unseren Firmenadressen? Dann ist Frau Peters die kompetente Ansprechpartnerin für Sie!
Ansprechpartner für den Adressenkauf
Simone Peters (Sales Managerin Direktmarketing)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Impressum

Datenschutz
 
In Kooperation mit unserem Partner www.firmenadressen-discount.de

Adressen von Firmen aus Österreich finden Sie unter Adressen-kaufen.at